WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

Funkhausgespräche - Lebendiger Diskurs

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

"Demokratie braucht Diskussion". Deshalb lädt der WDR donnerstags abwechselnd ins Funkhaus am Wallrafplatz und zum Stadtgespräch. Über Themen aus Politik und Wirtschaft wird hier genauso debattiert wie über Literatur und Kultur.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.12.2017 | 15:47 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.12.2017 | 55:58 Min.

Fast ein Vierteljahr ist die Bundestagswahl nun her - eine neue Regierung hat Deutschland immer noch nicht. Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert, die SPD ringt um den richtigen Kurs. Warum drängt es niemand dazu, das Land zu regieren? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 07.12.2017 | 55:57 Min.

In immer mehr Dörfern in NRW fühlen sich Bewohner von Windrädern regelrecht umzingelt. Sie kritisieren, dass Windräder die Landschaft und Lebensqualität zerstören und gleichzeitig ihre Häuser an Wert verlieren. Im Kreis Paderborn, der Windrad-Hochburg in OWL, protestieren zahlreiche Menschen gegen den "Windkraft-Wahnsinn" und organisieren sich in Bürgerinitiativen. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 30.11.2017 | 55:27 Min.

Münster ist die Fahrradhauptstadt Deutschlands. Schon jetzt gibt es mehrere hunderttausend Radfahrer. Und jedes Jahr werden es mehr, die vom Auto aufs umweltfreundliche Fahrrad umsatteln. Nur entspannter wird es dadurch nicht. Münster zählt zu den Großstädten in NRW mit dem höchsten Unfallrisiko. Wenn hier Fahrradfahrer, Autofahrer und Fußgänger aufeinander treffen, dann kracht es leider nicht nur verbal. Fast jedes zweite Unfallopfer in Münster ist ein Radfahrer. Woher kommt das? - Moderation: Matthias Bongard

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.11.2017 | 11:17 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.11.2017 | 55:58 Min.

Die Autorität des Staates scheint zu schwinden: Bei den Zusammenstößen zwischen Autonomen und Polizei am Rande des G20-Gipfels in Hamburg waren ganze Straßenzüge nicht mehr unter staatlicher Kontrolle. Manche Gegenden in Nordrhein-Westfalen sind offenbar zu »No-Go-Areas« geworden. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.11.2017 | 17:07 Min.

- Moderation: Schaaf Thomas

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.11.2017 | 54:49 Min.

Wie soll unseren Kindern Lesen, Rechnen und Schreiben beigebracht werden? Darüber ist inzwischen ein regelrechter Kulturkampf entbrannt. Tatsache ist, dass die Leistungen nicht nur von Grundschülern absacken. Mit fatalen Folgen für unsere Gesellschaft. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.11.2017 | 55:06 Min.

Die Staatsanwaltschaft Essen wirft dem Bottroper Apotheker Peter S. vor, Chemotherapien und Antikörperinfusionen zu niedrig dosiert oder ohne Wirkstoff an Krebspatienten ausgegeben zu haben. Laut Anklage gehen die Ermittler von fast 62.000 Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz aus. Außerdem werfen sie dem Apotheker Abrechnungsbetrug vor. Der Schaden für die gesetzlichen Krankenkassen: 56 Millionen Euro. Welche Folgen hat der Apothekerskandal für die betroffenen Patienten und ihre Angehörigen? - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.11.2017 | 55:47 Min.

Kein täglicher Terror, eine stabile Demokratie, wenig Arbeitslose, eine soziale Absicherung, genug zu essen: Wir Deutschen müssten ganz zufrieden sein - sind es aber nicht. Die „German Angst“ steckt in uns. Gemeint ist damit eine grübelnde Nachdenklichkeit und chronische Zukunftssorgen, die den Deutschen als Eigenschaft zugschrieben werden. Stimmt das? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.10.2017 | 18:33 Min.

Funkhausgespräche nachgefragt. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.10.2017 | 55:45 Min.

Jean-Claude Junker, beschwört ein Europa mit Euro und Reisefreiheit für alle Länder. Frankreichs Präsident Marcron hält kurz vor Beginn der deutschen Koalitionsverhandlungen eine Europa-Rede mit dem Aufruf: "Kein Rückzug, kein Zögern!" Seine Vision zielt auf eine souveräne, einige und demokratische Union. Gelingt es Macron, damit die Europamüden zu überzeugen? - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 19.10.2017 | 55:11 Min.

Schule in der digitalen Welt: PC hui, Handy pfui? Die Rechner in NRW-Schulen sind häufig so lahm oder defekt, dass das Hochfahren für die Unterrichtsstunde kaum lohnt. Pädagogen, Eltern, Schüler und die Wirtschaft sind sich einig, dass Schulwissen endlich zeitgerecht vermittelt werden muss. Und dass Kinder den Umgang mit Netz und Social Media lernen müssen. Das gilt auch fürs Privatleben, denn sie hängen rund um die Uhr am Handy. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 12.10.2017 | 55:52 Min.

Extrem heruntergekommene Häuser voller Müll und Chaos, ohne Strom und Wasser, dafür mit überteuerten Mieten, gibt es einige in Gelsenkirchen. Als Schrottimmobilien werden diese Häuser bezeichnet. Ihre Bewohner - oft Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien - sprechen kaum Deutsch, viele beziehen Sozialleistungen. Die Armut ist groß. Diese ausbeuterische Form des Immobilienmarkts ist im gesamten Ruhrgebiet allgegenwärtig. Was können die Städte dagegen tun? - Moderation: Beate Kowollik

WDR 5 Funkhausgespräche | 05.10.2017 | 17:53 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 05.10.2017 | 55:38 Min.

Aktuell sind die deutsch-türkischen Beziehungen ein Desaster: Deutsche Staatsangehörige wurden verhaftet, weil sie angeblich den Terror unterstützen, in der Türkei stationierte deutsche Nato Soldaten dürfen nicht besucht werden, alle paar Tage wird der deutsche Botschafter einbestellt, dazu die Nazi-Vorwürfe der türkischen Regierung gegenüber Bundespolitikern bis hin zur Kanzlerin. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 28.09.2017 | 55:58 Min.

Der Wolf in NRW - Schießen oder schützen? Jedes Jahr werden mehr Jungtiere in Nordrhein-Westfalen gesichtet. Die meisten in Ostwestfalen. Sie kommen aus dem Osten und sind auf der Suche nach einem eigenen Revier. Geschätzt leben rund 400 Wölfe in Deutschland, in Niedersachsen bereits in Rudeln. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 21.09.2017 | 54:34 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.09.2017 | 54:25 Min.

Der Stadt Aachen droht genau wie zahlreichen anderen Städten in NRW ein Dieselfahrverbot. Wer keinen sauberen Diesel fährt, muss sich dann nach einer Alternative umschauen. Allein in der Städteregion Aachen sind fast 100.000 Diesel-Fahrzeuge angemeldet. Für Autobesitzer und Pendler hätte ein Verbot unübersehbare Folgen, genauso wie für Busse und Krankentransporte. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 07.09.2017 | 55:58 Min.

Seit die Politik den demografischen Wandel für sich entdeckt hat, bekommen die Deutschen gesagt: Wir leben in einer alternden Gesellschaft, und Alter macht arm. Aber stimmt das eigentlich? Experten behaupten: Altersarmut ist vermeidbar, wenn unser Rentensystem auf neue, breitere Füße gestellt würde. Für manche ist der demografische Wandel sogar nur eine Erfindung der Arbeitgeber, um sich aus ihrer sozialen Verantwortung zu stehlen. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 29.06.2017 | 55:59 Min.

Der Brüsseler Platz in Köln steht für die hohe Lebensqualität der Stadt: An lauen Abenden treffen sich hier bis zu 1500 Menschen zum Reden, Feiern, Biertrinken. Was die meist jungen Leute als Freizeitkultur schätzen, ist für viele Anwohner des Platzes der reine Horror: Sie klagen über Schlafmangel durch Lärm bis zum frühen Morgen – und über Berge von zurückgelassenem Müll. Vergebens versuchte die Kölner Stadtverwaltung, wenigstens eine Sperrstunde ab Mitternacht durchzusetzen. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 22.06.2017 | 55:50 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 08.06.2017 | 55:58 Min.

Rund 28.000 niedergelassene Ärzte gibt es in NRW. Laut Kassenärztlicher Vereinigung sind so alle Einwohner medizinisch versorgt. Nein, sagen dazu vor allem Landbewohner. Es gibt immer weniger Praxen in der Provinz. Für die Patienten auf dem Land bedeutet dies: langes Sitzen in übervollen Wartezimmern oder Fahrten bis in weit entfernte Städte. Und die Situation wird schlimmer, wenn tausende Ärzte demnächst in Pension gehen. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.06.2017 | 56:01 Min.

Droht dem Klimaschutz ein halbes Jahr nach dem UN-Gipfel von Paris ein Desaster? Die USA, weltweit Schadstoffproduzent Nr.1, wollen unter Präsident Trump zurück in die Steinkohlezeit. China kündigt zwar an, das in Paris geschlossene neue Abkommen zu achten – aber wie lange noch? Europa feiert sich noch immer als Vorreiter beim Klimaschutz – zu Recht? - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 18.05.2017 | 15:58 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 11.05.2017 | 55:43 Min.

Im Turbo-Gang zum Abi oder besser erst mal lebenstüchtig werden und ein Jahr länger zur Schule gehen? Diese Diskussion spaltet Deutschland und ist in Nordrhein-Westfalen heißes Thema vor der Landtagswahl. Niedersachsen und soeben auch Bayern stoppten das Turbo-Abi bereits und kehrten zu neun Jahren Gymnasialzeit zurück. In NRW sammelt ein Volksbegehren zurzeit Unterschriften für die Rückkehr zum alten Gymnasium. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 27.04.2017 | 55:02 Min.

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. Jeder kennt das Sprichwort. Doch viele Bürger scheuen das Risiko. Sie wollen vor allem Sicherheit – in der Ernährung, am Arbeitsplatz, in der Freizeit. Hat unsere Gesellschaft verlernt, Risiken einzugehen? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 20.04.2017 | 56:02 Min.

Der Düsseldorfer Flughafen will wachsen. Konkret will er die erlaubten Starts und Landungen pro Stunde erhöhen und eine Ersatzlandebahn flexibler nutzen. Der Betreiber meint, ansonsten nicht konkurrenzfähig zu bleiben. Vor allem die Langstreckenverbindungen sieht er in Gefahr. Und die, so der Flughafen, seien wichtig für viele internationale Firmen in NRW. Der wirtschaftlichen Bedeutung des Flughafens steht das Schutzbedürfnis der Bürger gegenüber. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 06.04.2017 | 55:46 Min.

Marode Straßen, Autobahn-Großbaustellen, Brückensanierungen, Zugausfälle und -verspätungen sowie Gleissperrungen. In Wuppertal merkt man den Sanierungsstau besonders an der Großbaustelle Döppersberg. Die Hauptverkehrsader B7 durch die Stadt ist seit zweieinhalb Jahren gesperrt, das ist bundesweit einmalig. Gleichzeitig wird der Hauptbahnhof saniert. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 30.03.2017 | 55:26 Min.

Wer politisch erfolgreich sein will, muss derzeit die Elite beschimpfen. Der Slogan „Die da oben, wir hier unten“ wird selbst von denen benutzt, die zur Elite gehören. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 23.03.2017 | 55:45 Min.

Sie kommen zum Einsatzort, um zu helfen und Menschenleben zu retten, doch immer öfter werden Rettungskräfte dabei verbal oder körperlich angegangen. Aggression und Gewalt gehören mittlerweile zu ihrem Berufsalltag. Feuerwehrleute bemerken einen deutlichen Trend zur Respektlosigkeit. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.03.2017 | 56:03 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.03.2017 | 56:00 Min.

In Deutschland infizieren sich geschätzt eine halbe Million Patienten jährlich im Krankenhaus mit Bakterien, gegen die in vielen Fällen kein Medikament mehr hilft. Ca.15.000 Menschen sterben daran jedes Jahr. Entstanden ist die lebensbedrohliche Situation durch den leichtfertigen Einsatz von Antibiotika in der Humanmedizin, aber auch in der Massentierhaltung. Viele Keime haben dadurch Resistenzen entwickelt. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.03.2017 | 18:28 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.02.2017 | 55:51 Min.

Wenn Wahlen vor der Tür stehen, werben die Parteien gerne mit Konzepten für mehr innere Sicherheit. Seit dem Terroranschlag in Berlin werden die Rufe lauter nach mehr Gesetzen und weiteren Maßnahmen, die solche Gewalttaten verhindern sollen. Aber was hilft wirklich? - Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Stadtgespräch | 09.02.2017 | 56:01 Min.

Die Lokalpolitiker in Bocholt leben schon lange mit anonymen Hassmails und Morddrohungen. Ratssitzungen fanden unter Polizeischutz statt, Bocholt ist keine traurige Ausnahme. Hassmails statt kritischer Meinungsäußerung, gegenseitige Beleidigungen in den sozialen Medien, erfundene Nachrichten und Hetze bestimmen oft den Umgangston im Netz. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.02.2017 | 56:12 Min.

In Sachen Emanzipation ging es früher um Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit – heute diskutiert man über Genderfragen. Seit ungefähr 15 Jahren hat sich dieses Wort etabliert, und seitdem begegnet es einem allenthalben. Gender kommt aus dem Englischen und ist schwer übersetzbar; gemeint ist, dass alle möglichen strukturellen Ungleichheiten bekämpft werden sollen, nicht nur »grob« die zwischen Frauen und Männern. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 26.01.2017 | 55:42 Min.

Ein Ex-Ehepaar folterte jahrelang Frauen, mindestens zwei starben an diesen Miss-handlungen. Zurzeit stehen die mutmaßlichen Täter vor dem Paderborner Landgericht. Der Angeklagte schweigt. Die Angeklagte beschreibt die Grausamkeiten ihrer Taten in allen Details, aus Sicht von Prozessbeobachtern einmalig in der deutschen Justizgeschichte. Wie konnte das passieren und hätte es verhindert werden können? - Moderation: Judith Schulte Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.01.2017 | 55:42 Min.

Ein Ex-Ehepaar folterte jahrelang Frauen, mindestens zwei starben an diesen Miss-handlungen. Zurzeit stehen die mutmaßlichen Täter vor dem Paderborner Landgericht. Der Angeklagte schweigt. Die Angeklagte beschreibt die Grausamkeiten ihrer Taten in allen Details, aus Sicht von Prozessbeobachtern einmalig in der deutschen Justizgeschichte. Wie konnte das passieren und hätte es verhindert werden können? - Moderation: Judith Schulte Loh