Thailands Buddhismus in der Krise

Thailands Buddhismus in der Krise

WDR 5 Diesseits von Eden | 09.09.2018 | 03:43 Min.

In Thailand wird ein buddhistischer Mönch beschuldigt, einen neunjährigen Jungen zu Tode geprügelt zu haben - weil das Kind das Gebet gestört habe. Der Vorfall reiht sich ein in eine Serie von Skandalen, die seit einiger Zeit den Buddhismus in Thailand erschüttern und das westliche Vorurteil vom friedlichen und genügsamen Glauben ins Wanken bringen. Autor: Holger Senzel.

Download