Ayodhya - wo religiöser Wahn auf Politik trifft

Ayodhya - wo religiöser Wahn auf Politik trifft

WDR 5 Diesseits von Eden | 10.12.2017 | 05:29 Min.

Der Ort Ayodhya steht für Hass. Am 6. Dezember 1992 stürmten Hindus die Moschee und rissen sie ab. Ausschreitungen in ganz Indien folgten, mit tausenden Toten. Und noch immer streiten Hindus und Moslems um den Ort. Autor: Jürgen Webermann.

Download

Aktuelle Beiträge