"Vorzeitige Todesfälle" - warum das Maß irreführend ist

"Vorzeitige Todesfälle" - warum das Maß irreführend ist

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 01.10.2018 05:24 Min. WDR 5

Mit der Angabe der "vorzeitigen Todesfälle" versuchen Wissenschaftler zu beschreiben, wie groß ein Risiko ist, an etwas zu sterben. Aber das Maß ist irreführend. Besser wäre, die "verlorene Lebenszeit" anzugeben. - AutorIn: Axel Bach

Download

Mehr Wissenschaft