Robert Schumanns "Waldszenen" erklärt von Tobias Koch

Robert Schumanns "Waldszenen" erklärt von Tobias Koch

WDR 3 TonArt | 01.08.2018 | 14:07 Min.

In seinem um 1848/49 komponierten "Waldszenen" nimmt Robert Schumann den Hörer mit in eine Welt, die für ihn Sehnsuchts- und Rückzugsort zugleich ist. Die Stücke sind keine Programmmusik, sondern Poesie, erklärt der Pianist Tobias Koch.

Download