Ars longa, pecunia brevis - Künstler leben prekär

Ars longa, pecunia brevis - Künstler leben prekär

WDR 3 Resonanzen 05.03.2019 08:27 Min. Verfügbar bis 04.03.2020 WDR 3

Während manche Kunstschaffende gut verdienen, leben und arbeiten andere finanziell am Existenzminimum - ganz abgesehen von einer auskömmlichen Rente im Alter. Darauf weist Corina Gertz vom Rat der Künste in Düsseldorf hin.

Download