WDR 3 Audio Mediathek

Aktuelle Kultur

Die Entwicklung der Streichquartettszene

Vier Notenständer und Instrumente eines Streichquaretts

Das Streichquartettspiel in den 70ern war von akademischer Strenge und Gemütlichkeit geprägt. Heute geht es mutiger und ausdrucksstärker zu. Marcus Stäbler hat sich die Entwicklung der Streichquartettszene angesehen. | audio

Haus gegen Filterblasen: das Vielrespektzentrum

Gemaltes Schild des Vielrespektzentrums

Im Essener Vielrespektzentrum sollen unterschiedliche Gruppen Tür an Tür ihren Glauben leben - und ganz nebenbei aus ihren jeweiligen Filterblasen herausfinden. Ein Rundgang mit dem Leiter Ali Can. Von Fabian May. | audio

Babylon Berlin - in Bonn Beuel

Hunderte Interessenten beim Casting für Komparsen zu Babylon Berlin in Bonn

Am Wochenende wurde in Bonn gecastet: für die Serie "Babylon Berlin". Gesucht wurden "nur" rund 500 Statisten - doch die Schlange, die sich bildete, war kilometerlang. Peter Backof hat sich mit angestellt. | audio

"Am Königsweg" in Aachen

Szenefoto: Schauspieler als König mit Krone und goldenem Mantel streckt die Zunge heraus und zeigt mit dynamischer Geste hinter sich

Das Stück "Am Königsweg" von Elfriede Jelinek dreht sich um Geldgier, Machtversessenheit und Frauenverachtung. Donald Trump ist gemeint, doch sein Name fällt nie. Das Stück am Theater Aachen hat Martin Burkert gesehen. | audio

Literatur

Hermann Lenz: Briefe

Hanne Trautwein – Hermann Lenz: Der Briefwechsel 1937-1946

Der schwäbische Schriftsteller Hermann Lenz (1913-1998) wurde vor allem bekannt mit dem autobiographisch grundierten Romanzyklus um die Hauptfigur Eugen Rapp. Jetzt ist der frühe Briefwechsel mit seiner späteren Ehefrau Hanne Trautwein erschienen. Gelesen von Marleen Lohse und Jona Mues. Redaktion: Imke Wallefeld // Produktion: WDR 2019 - www.radiofeature.wdr.de | audio

Balkanreise

Symboldbild WDR 3 Gutenbergs Welt, Bücher

EU-Mitglieder oder Beitrittskandidaten sind sie mittlerweile alle, die Balkanstaaten. Trotzdem bleiben sie uns seltsam fremd. Zeit für eine literarische Balkanreise. - Mit Uli Hufen | audio

Steven Pinker: "Aufklärung jetzt - Eine Verteidigung"

Steven Pinker - Aufklärung jetzt: Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung

Wir leben länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je - mit solchen Rekorden wendet sich US-Autor und Psychologe Steven Pinker gegen Schwarzmaler und Pessimisten: "Aufklärung jetzt". Eine Rezension von Jochen Stöckmann. | audio

Theodor Fontane: "Die große Hörspieledition"

Theodor Fontane - Die große Hörspieledition

Von "Irrungen, Wirrungen" bis "Effi Briest": Zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes wurden acht Romane und Novellen in Hörspielfassungen veröffentlicht. Bemerkenswerte Funde aus den Archiven der Rundfunkanstalten, meint Oliver Cech. | audio

Musik

CD-Rezension: Emöke Baráth - Voglio cantar

Cover: Emöke Baráth - Voglio cantar; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 3 Sterne

Die ungarische Sopranistin Emöke Baráth hat mit "Voglio cantar" ein Soloalbum mit Arien von Barbara Strozzi und Zeitgenossen aufgenommen. Ein gelungenes und empfehlenswertes Album, meint Jan Ritterstaedt. | audio

CD-Rezension: François Couperin "Les Nations"

Cover: Les Nations; Bewertung: Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 4 Sterne

Vier Triosonaten und Suiten im ebenso galanten französischen wie opernhaft italienischen Stil werden durch Les Talens Lyriques unter Christophe Rousset farbenreich und glanzvoll zu Klang, findet Jan Ritterstaedt. | audio

Eine Winterreise als Tanzabend

Szenenfoto von "Eine Winterreise" am Theater Münster

1993 bearbeitete Hans Zender Schuberts berühmte Winterreise und schuf eine eigene Fassung. In Münster wird dazu jetzt getanzt. Barbara Overbeck hat sich angesehen, wie man die Winterreise tänzerisch umsetzt. | audio

Ernst von Siemens Musikpreis an Rebecca Saunders

Rebecca Saunders sitzt mit gefalteten Händen auf einer Bank in einem Park und blickt in die Kamera

Erstmals erhält eine Komponistin den renommierten Preis, der mit 250.000 Euro dotiert ist. Katrin Weller spricht mit dem Neue Musik-Experten Björn Gottstein über Rebecca Saunders und die Jury-Entscheidung. | audio