WDR 3 Buchkritik

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchkritik

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Navid Kermani: "Was jetzt wichtig ist" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 27.02.2020 06:06 Min. Verfügbar bis 26.02.2021 WDR 3

Navid Kermani ist ein brillianter Denker und Redner, der immer wieder engagiert und emotional Debatten anstößt. Christian Kosfeld über ein Hörbuch mit vier aktuellen, bedeutenden Reden des Friedenspreisträgers.

Katya Apekina - Je tiefer das Wasser WDR 3 Buchkritik 26.02.2020 05:23 Min. Verfügbar bis 25.02.2021 WDR 3

Die US-amerikanische Autorin Katya Apekina erzählt in ihrem Debüt von einer zerrütteten Künstlerfamilie und dem verzweifelten Versuch der Kinder, dem toxischen Wirkungskreis ihrer Eltern zu entkommen. Eine Rezension von Holger Heimann.

Hartmut Lange: "Der Lichthof" WDR 3 Buchkritik 25.02.2020 04:39 Min. Verfügbar bis 24.02.2021 WDR 3

Staunen und Schaudern: Hartmut Lange legt einen neuen Band mit meisterhaften Novellen vor. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.

Antonio Lobo Antunes: "Für jene, die im Dunkeln sitzt" WDR 3 Buchkritik 24.02.2020 06:06 Min. Verfügbar bis 23.02.2021 WDR 3

Der neue Roman des großen portugiesischen Autors António Lobo Antunes erzählt so virtuos wie quälend vom letzten Stadium der Alterskrankheit Demenz. Eine Rezension von Nicole Strecker.

Prince: The Beautiful Ones WDR 3 Buchkritik 21.02.2020 04:31 Min. Verfügbar bis 20.02.2021 WDR 3

Megastar Prince wollte eine Autobiographie hinterlassen. Doch er starb kurz nach Beginn der Arbeit daran. Sein Co-Autor Dan Piepenbring hat das Werk nun zu Ende gebracht. Eine Rezension von Udo Feist.

Julia Schoch: Mit der Geschwindigkeit des Sommers (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 20.02.2020 05:46 Min. Verfügbar bis 19.02.2021 WDR 3

Julia Schochs eindringlicher Roman über die untergegangene DDR ist auch zehn Jahre nach seinem Erscheinen noch hochaktuell. Jetzt ist er als Hörbuch erschienen. Eine Rezension von Christel Wester.

Hans Fallada: "Der eiserne Gustav. Urfassung." WDR 3 Buchkritik 19.02.2020 04:03 Min. Verfügbar bis 18.02.2021 WDR 3

Erstmals erscheint Hans Falladas 1938 veröffentlichter Roman "Der eiserne Gustav. Urfassung." in einer Fassung, die der Absicht des Autors nahe kommt.

J.M. Coetzees Buch "Der Tod Jesu" WDR 3 Mosaik 18.02.2020 05:35 Min. Verfügbar bis 17.02.2021 WDR 3

Eine Reise ans Ende aller Gewissheiten: mit dem Roman "Der Tod Jesu" vollendet J. M. Coetzee seine Trilogie über einen Jungen mit Erlöserqualitäten. Eine Rezension von Wolfgang Schneider

Peter Handke - "Das zweite Schwert" WDR 3 Buchkritik 17.02.2020 06:15 Min. Verfügbar bis 16.02.2021 WDR 3

"Das zweite Schwert" ist Peter Handkes erstes Buch nach der Entgegennahme des Nobelpreises für Literatur im Dezember 2019.

Frank Kawelovski und Sabine Mecking: "Polizei im Wandel" WDR 3 Buchkritik 14.02.2020 05:01 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR 3

Vom Prügelknaben zum Dienstleister für die Gesellschaft - eine Dokumentation über 70 Jahre Polizeiarbeit bietet eine anschauliche Kulturgeschichte in Nordrhein-Westfalen. Eine Rezension von Ingo Zander

Gottfried Keller "Martin Salander" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 13.02.2020 06:02 Min. Verfügbar bis 12.02.2021 WDR 3

Kellers "Martin Salander" steht bis heute im Schatten des berühmteren Romans um den "Grünen Heinrich". Wie modern dieses Spätwerk jedoch ist, zeigt die Lesung mit Ulrich Noethen, meint Christoph Vratz.

Sigrid Nunez: Der Freund WDR 3 Buchkritik 12.02.2020 05:18 Min. Verfügbar bis 11.02.2021 WDR 3

Die berührende Geschichte einer trauernden Frau und ihrer besonderen Beziehung zu einem Hund. Ausgezeichnet mit einem der wichtigsten US-amerikanischen Literaturpreise, dem National Book Award. Eine Rezension von Holger Heimann.

Markus Orths: Picknick im Dunkeln WDR 3 Buchkritik 11.02.2020 04:58 Min. Verfügbar bis 10.02.2021 WDR 3

Ein Hollywood Komiker und ein Kirchenlehrer treffen auf mirakulöse Weise bei einem "Picknick im Dunkeln" zusammmen - Markus Orths freigeistiger Roman wirft auch ein Schlaglicht auf die erhitzte Debattenkultur unserer Zeit. Eine Rezension von Björn Hayer

George Eliot: Middlemarch WDR 3 Buchkritik 10.02.2020 05:45 Min. Verfügbar bis 09.02.2021 WDR 3

Es gibt einen Klassiker der englischen und frühen feministischen Literatur neu zu entdecken: George Eliots hinreißend tragikkomische Satire auf das Leben in der Provinz im frühen 19. Jahrhundert.

Günter Grass: "Gespräche 1958-2015" WDR 3 Buchkritik 07.02.2020 05:17 Min. Verfügbar bis 06.02.2021 WDR 3

Vom mittellosen Kriegsheimkehrer zum weltweit gefeierten Großschriftsteller und "lernenden Sozialdemokraten": ein neunhundert Seiten starker Gesprächsband versammelt die öffentlichen Einlassungen des Schriftstellers Günter Grass. Eine Rezension von Kurt Darsow.

Friedrich Hölderlin "Hyperion" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 06.02.2020 06:10 Min. Verfügbar bis 05.02.2021 WDR 3

Jens Harzer erschließt die ganze Schönheit und Kraft von Hölderlins "Hyperion", durchdringt den Text und holt ihn in unsere Gegenwart. Christian Kosfeld über ein grandioses Hörbuch.

Paul Celan: "etwas ganz und gar Persönliches" WDR 3 Buchkritik 05.02.2020 05:39 Min. Verfügbar bis 04.02.2021 WDR 3

In "etwas ganz und gar Persönliches" erzählt Paul Celan, der Autor der "Todesfuge", sein Leben in Briefen. Eine Rezension von Hans-Peter Kunisch.

Mircea Cărtărescu: "Solenoid" WDR 3 Buchkritik 04.02.2020 05:20 Min. Verfügbar bis 03.02.2021 WDR 3

Bukarest als Weltzustand - der neue Roman des Rumänen Mircea Cărtărescu ist eine riesige Wundertüte des Erzählens. Eine Rezension von Wolfgang Schneider.

Yukio Mishima: "Der goldene Pavillon" WDR 3 Buchkritik 03.02.2020 05:55 Min. Verfügbar bis 02.02.2021 WDR 3

Yukio Mishima ist einer der bedeutendsten japanischen Schriftsteller. Sein 1955 entstandener großartiger Roman "Der Goldene Pavillon" wurde nun neu übersetzt. Eine Rezension von Martin Krumbholz.

Die Thede (Hg.): "Eiffe for President. Alle Ampeln auf Gelb." WDR 3 Buchkritik 31.01.2020 05:20 Min. Verfügbar bis 30.01.2021 WDR 3

Peter Ernst Eiffe war Deutschlands erster Graffiti-Aktivist. Eine Dokumentation zeigt, wie aktuell seine Filzstiftkunst ist. Eine Rezension von Udo Feist.

Susanne Gregor: "Das letzte rote Jahr" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 30.01.2020 05:35 Min. Verfügbar bis 29.01.2021 WDR 3

1989: Drei Freundinnen in einer Provinzstadt der Slowakei erleben das Ende der Kindheit und den Untergang des sozialistischen Regimes. Viele Chancen, zugleich eine Zeit tiefer Verunsicherung.

Per Petterson: "Männer in meiner Lage" WDR 3 Buchkritik 29.01.2020 05:04 Min. Verfügbar bis 28.01.2021 WDR 3

Per Pettersons aus früheren Romanen bekannter Ich-Erzähler Arvid Jansen ist zurück. Er versucht, nach dem Ende seiner Ehe wieder Fuß zu fassen und seine Kinder nicht zu verlieren. Eine Rezension von Holger Heimann.

Tommy Orange: "Dort, dort" WDR 3 Buchkritik 28.01.2020 05:36 Min. Verfügbar bis 27.01.2021 WDR 3

Der in den USA gefeierte Debüt-Roman über das Leben heutiger urbaner Indianer bricht mit Klischeebildern und beschreibt die Schicksale seiner Helden mit Wucht und Wut. Eine Rezension von Nicole Strecker.

Danilo Kis: "Psalm 44" WDR 3 Buchkritik 27.01.2020 04:48 Min. Verfügbar bis 26.01.2021 WDR 3

An den Ort der Schrecken zurückkehren: der jugoslawische Schriftsteller Danilo Kis schreibt mit 25 Jahren einen Roman über die Leiden des jüdischen Volkes in Auschwitz. Nach über 50 Jahren ist er jetzt ins Deutsche übersetzt. Eine Rezension von Terry Albrecht

Reinhart Koselleck, Carl Schmitt: "Der Briefwechsel" WDR 3 Buchkritik 23.01.2020 06:03 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 WDR 3

30 Jahre lang führten der Historiker Reinhart Koselleck und der als NS-Jurist stigmatisierte Carl Schmitt einen regen Schriftverkehr. Koselleck emanzipierte sich währenddessen vom Schüler zum eigenständigen Denker. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

Buchkritik: Maja Lunde "Die Letzten ihrer Art" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 23.01.2020 05:53 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 WDR 3

Dystopische Grausamkeit: Das Artensterben ist ein düsterer Aspekt des Klimawandels und vergeblich der Versuch, die Letzten einer Art zu retten. Ein vielstimmiges Hörbuch.

Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer" WDR 3 Buchkritik 22.01.2020 05:41 Min. Verfügbar bis 21.01.2021 WDR 3

Der Vater gestorben, eine langjährige Beziehung gescheitert - die Ich-Erzählerin in Carla Maliandis außergewöhnlichem Debütroman flüchtet vor ihrem Leben in Argentinien nach Heidelberg, wo sie wie die Autorin als kleines Mädchen im Exil gelebt hat. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer" WDR 3 Buchkritik 22.01.2020 05:41 Min. Verfügbar bis 21.01.2021 WDR 3

Der Vater gestorben, eine langjährige Beziehung gescheitert - die Ich-Erzählerin in Carla Maliandis außergewöhnlichem Debütroman flüchtet vor ihrem Leben in Argentinien nach Heidelberg, wo sie wie die Autorin als kleines Mädchen im Exil gelebt hat. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Burkhard Spinnen: "Rückwind" WDR 3 Buchkritik 21.01.2020 04:30 Min. Verfügbar bis 20.01.2021 WDR 3

Anekdotenprall und dennoch kurzatmig: Burkhard Spinnen schickt einen Unternehmer in den Untergang. Eine Rezension von Peter Henning.

Robert Harris: "Der zweite Schlaf" WDR 3 Buchkritik 20.01.2020 05:40 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 WDR 3

Ursprünglich Politikjournalist, hat Robert Harris sich mit historischen Romanen und Thrillern beträchtliches Ansehen erworben. Sein neues Buch: eine Attacke auf den Zustand Englands - die Vision eines neuen Mittelalters als Post-Brexit-Dystopie. Eine Rezension von David Eisermann.

Klaus Vieweg: "Hegel: Der Philosoph der Freiheit" WDR 3 Buchkritik 17.01.2020 05:39 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 WDR 3

Zu Hegels 250. Geburtstag erscheint die erste umfassende deutschsprachige Biographie des großen Philosophen seit 175 Jahren. Sie folgt einem Grundmotiv der Freiheit, das den gesamten Lebensweg durchzieht. Eine Rezension von Martin Hesse.

Kai Weyand "Die Entdeckung der Fliehkraft" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 16.01.2020 05:27 Min. Verfügbar bis 15.01.2021 WDR 3

Der Autor Kai Weyand liest selbst seinen lebensklugen, sympathischen Roman über Liebe und Verantwortung, Schuld und Strafe, Sehnsucht und Alltag.

Andrej Platonow: "Die glückliche Moskwa" WDR 3 Buchkritik 15.01.2020 05:31 Min. Verfügbar bis 14.01.2021 WDR 3

Andrej Platonows Fragment gebliebener Roman "Die glückliche Moskwa" dokumentiert Enthusiasmus und Enttäuschung in der UdSSR zu Beginn der 30er Jahre.

Drago Jančar: "Wenn die Liebe ruht" WDR 3 Buchkritik 14.01.2020 05:03 Min. Verfügbar bis 13.01.2021 WDR 3

In einem herausragenden Roman erzählt Drago Jančar von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs in Slowenien. Eine Rezension von Terry Albrecht.

James Joyce: "Dubliner" WDR 3 Buchkritik 13.01.2020 05:47 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 WDR 3

Die 15 Erzählungen sind ein Klassiker und zeigen James Joyce auf der Höhe psychologischer Erzählkunst. Die Neuübersetzung von Friedhelm Rathjen wird der subtilen Ironie des Originals vollkommen gerecht. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

Vittorio Magnago Lampugnani: "Bedeutsame Belanglosigkeiten" WDR 3 Buchkritik 10.01.2020 04:45 Min. Verfügbar bis 09.01.2021 WDR 3

Kioske, Straßenlaternen, Kanaldeckel - der Architekturhistoriker Vittorio Magnago Lampugnani widmet den nebensächlichen, aber nicht unbedeutenden Details urbanen Lebens ein Buch. Eine Rezension von Dorothea Breit.

Anke Stelling "Schäfchen im Trockenen" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 09.01.2020 06:12 Min. Verfügbar bis 08.01.2021 WDR 3

Für ihren Roman über die neue deutsche Bürgerlichkeit im öko-bewegten Kreativmilieu bekam Anke Stelling 2019 den Preis der Leipziger Buchmesse, nun erscheint er als Hörbuch, gelesen von der Autorin.

Maren Kames: "luna luna" WDR 3 Buchkritik 08.01.2020 05:35 Min. Verfügbar bis 07.01.2021 WDR 3

Hypnotisch: Maren Kames eröffnet mit ihrem zweiten Buch "luna luna" ein Kopfraumtheater, dem sich kaum jemand wird entziehen können. Eine Rezension von Insa Wilke.

Anna Maria Ortese: "Neapel liegt nicht am Meer" WDR 3 Buchrezension 07.01.2020 05:15 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 3

"Diese Stadt ist meine schreiende Neurose" - Erstmals vollständig übersetzt erscheint das Neapel-Buch von Anna Maria Ortese, dem großen Vorbild von Elena Ferrante. Eine Rezension von Tobias Eisermann.

Tomas Espedal: "Das Jahr" WDR 3 Buchkritik 06.01.2020 06:24 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 3

Eines der bemerkenswertesten autofiktionalen Schreibprojekte der Gegenwart nähert sich seinem Abschluss - und findet wieder eine neue Form. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.

Bernd Heinrich: "Leben ohne Ende" WDR 3 Buchkritik 03.01.2020 05:24 Min. Verfügbar bis 02.01.2021 WDR 3

Aufgehoben in den endlosen Kreislauf der Natur - der Biologe Bernd Heinrich beschreibt die verschiedensten Formen der Verrottung, Verwesung und Aasfresserei. Eine Rezension von Martin Hubert.

Virginia Woolf "Mrs Dalloway" und "Orlando" (Hörbücher) WDR 3 Buchkritik 02.01.2020 06:07 Min. Verfügbar bis 01.01.2021 WDR 3

Virginia Woolf zählt heute zu den Pionierinnen der literarischen Moderne. Zu ihren wichtigsten Werken zählen die Romane "Mrs Dalloway" und "Orlando". Beide liegen nun als Hörbuch auf je einer MP3-CD vor.

F.C. Delius: Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich WDR 3 Buchkritik 31.12.2019 05:58 Min. Verfügbar bis 30.12.2020 WDR 3

Die Jetztzeit als Sackgasse des Chronisten: F.C. Delius verliert sich in seinem neuen Roman in den flachen Erregungszonen unserer Tage. Eine Rezension von Werner Köhne.

Dieter Richter: "Fontane in Italien" WDR 3 Buchkritik 30.12.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 29.12.2020 WDR 3

Ausgerechnet Italien: Dieter Richter entdeckt, wie aus dem preußischen Journalisten Theodor Fontane der große moderne Realist wird. Eine Rezension von Brigitta Lindemann.

José M. Arguedas: "Der Fuchs von oben und der Fuchs von unten" WDR 3 Buchkritik 27.12.2019 05:54 Min. Verfügbar bis 26.12.2020 WDR 3

Die Fischmehlproduktion hat einer peruanischen Küstenstadt Prostitution, mafiöse Strukturen und stinkenden Morast gebracht. Nun ist José Maria Arguedas' letzter Roman, dessen Vollendung seinen Selbstmord verhinderte, zum ersten Mal auf Deutsch erschienen. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Theo Thijssen: "Ein Junge wie Kees" WDR 3 Buchkritik 24.12.2019 05:02 Min. Verfügbar bis 23.12.2020 WDR 3

Aus einfachen Verhältnissen stammend, träumt sich ein kleiner Junge aus Amsterdam in eine bessere Welt. Erstmals ist ein anrührender Klassiker der niederländischen Literatur vollständig ins Deutsche übersetzt. Eine Rezension von Bettina Baltschev.

Karl-Heinz Ott: "Hölderlins Geister" WDR 3 Buchkritik 23.12.2019 05:37 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 WDR 3

In einer gut lesbaren Studie untersucht der Freiburger Schriftsteller Karl-Heinz Ott die unterschiedlichen Deutungen, denen das dichterische Werk Friedrich Hölderlins im 20. Jahrhundert ausgesetzt war – von ganz rechts bis ganz links. Eine Rezension von Martin Krumbholz.

Julian Barnes: "Kunst sehen" WDR 3 Buchkritik 20.12.2019 06:10 Min. Verfügbar bis 19.12.2020 WDR 3

Aufmerksam, kenntnisreich und unterhaltsam - so schreibt Julian Barnes über Kunst. Jetzt erscheinen Texte aus drei Jahrzehnten des große englische Autors. Eine Rezension von Eva Hepper.

Peter Stamm "Marcia aus Vermont" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 19.12.2019 05:53 Min. Verfügbar bis 18.12.2020 WDR 3

Es ist eine kurze, dichte, traumhafte Weihnachtsgeschichte, die Peter Stamm geschrieben und Christian Brückner aufgenommen hat. Ein wunderbares Hörbuch, so dicht, so intensiv, dass es noch lange nachwirkt.

Paul Nizon: "Canto" WDR 3 Buchkritik 18.12.2019 05:12 Min. Verfügbar bis 17.12.2020 WDR 3

Zu seinem 90. Geburtstag erscheint noch einmal Paul Nizons zauberhaftes Frühwerk "Canto", das eine lebenslange Suche nach Wahrheit, Schönheit und dem eigenen Ich einleitet. Eine Rezension von Björn Hayer.