WDR 3 Buchkritik

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchkritik

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Réjean Ducharme: "Von Verschlungenen verschlungen" WDR 3 Buchkritik 02.02.2021 04:46 Min. Verfügbar bis 02.02.2022 WDR 3 Von Ulrich Rüdenauer

Ausspucken auf die Welt der Erwachsenen - mit einem furiosen Monolog ist der rätselhafte kanadische Autor Réjean Ducharme zu entdecken. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.


WDR 3 Buchkritik: Laurent Binet - Eroberung WDR 3 Buchkritik 01.02.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 01.02.2022 WDR 3 Von Dirk Fuhrig

Laurent Binets in Frankreich preisgekröntes Buch "Eroberung" ist ein spannend geschriebener Abenteuerroman voller geistreicher Einfälle. Eine Rezension von Dirk Fuhrig.


Ivo Andrić: "Insomnia" WDR 3 Buchkritik 28.01.2021 05:49 Min. Verfügbar bis 29.01.2022 WDR 3 Von Wolfgang Schneider

Schlaflos in Belgrad: in seinen Tagebuchnotaten leuchtet Ivo Andrić die Abgründe des Lebens mit der Nachtischlampe aus. Eine Rezension von Wolfgang Schneider


Peter Iljitsch Tschaikowsky & Nadeshda von Meck - Musikalischer Briefwechsel WDR 3 Mosaik 28.01.2021 06:23 Min. Verfügbar bis 28.01.2022 WDR 3 Von Christoph Vratz

Peter Tschaikowsky war nicht nur Komponist, sondern auch ein glühender Briefschreiber. Teile seines Briefwechsels mit Nadeshda von Meck haben Julia Hansen und Wolfram Boelzle nun als Hörbuch veröffentlicht.


Heinrich Steinfest: "Der Chauffeur" WDR 3 Buchkritik 27.01.2021 05:13 Min. Verfügbar bis 27.01.2022 WDR 3

Ein Mann laboriert an den Folgen einer fatalen Entscheidung. Doch Heinrich Steinfest verliert ihn zu oft aus den Augen. Eine Rezension von Holger Heimann.


Haruki Murakami: "Erste Person Singular" WDR 3 Buchkritik 26.01.2021 04:54 Min. Verfügbar bis 26.01.2022 WDR 3

In "Erste Person Singular" entführt uns der japanische Kult-Autor Haruki Murakami mit acht Geschichten in phantastische Welten, in denen es um Liebe, Musik oder Baseball geht -- im Grunde aber immer, um das Wesen des Menschen. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.


Pierre Lemaître: "Spiegel unseres Schmerzes" WDR 3 Buchkritik 25.01.2021 06:00 Min. Verfügbar bis 25.01.2022 WDR 3

Frühjahr 1940: acht Millionen Franzosen auf der Flucht vor der Wehrmacht. Mitten in diesem Chaos spielt Pierre Lemaîtres Roman "Spiegel unseres Schmerzes" - Zeitgeschichte als Abenteuererzählung.


Die Schlange im Wolfspelz. Das Geheimnis großer Literatur WDR 3 Buchkritik 22.01.2021 05:28 Min. Verfügbar bis 22.01.2022 WDR 3

Das muss man erst mal hinkriegen: Nicht nur bei Franz Kafka, sondern auch bei Hildegard Knef entdeckt Michael Maar das "Geheimnis großer Literatur".


Lola Randl - Der große Garten WDR 3 Buchkritik 21.01.2021 05:10 Min. Verfügbar bis 21.01.2022 WDR 3

Die Filmemacherin Lola Randl verlässt die große Stadt und bewirtschaftet auf dem Land einen riesigen Garten. Lustgewinn und Therapie zugleich. Ihre Erfahrungen beschreibt sie mit Humor und Selbstironie.


Lukas Bärfuss: "Die Krone der Schöpfung" WDR 3 Buchkritik 20.01.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 20.01.2022 WDR 3

Tschechow und Tizian, Corona und Fifa - die Themen dieser aufgeklärten Essays des Schweizers Lukas Bärfuss sind weit gespannt. Eine Rezension von Martin Krumbholz.


Sally Rooney: "Normale Menschen" WDR 3 Buchkritik 19.01.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 19.01.2022 WDR 3

Die tollste Liebesgeschichte des 21. Jahrhundert? Oder doch nur ein übergroßer britisch-irischer Literaturhype? Sally Rooneys neuer Roman ist auf Deutsch erschienen. Eine Rezension von Uli Hufen.


Sophie Stein: "Amanecer" WDR 3 Buchkritik 18.01.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 18.01.2022 WDR 3

Junge Autorinnen haben in diesem Jahr den Debüt-Markt der Roman-Literatur bestimmt. Wie ihre männlichen Kollegen halten sich viele von ihnen an realistische Erzählweisen. Nicht so die 25jährige Sophie Stein: wegweisend oder rückwärtsgewandt? Eine Rezension von Insa Wilke.


Helmut Lethen - Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug WDR 3 Buchkritik 15.01.2021 05:56 Min. Verfügbar bis 15.01.2022 WDR 3

Verhaltenslehre der Kälte? In seiner Autobiografie unterläuft Helmut Lethen sein berühmtes Überlebenskunst-Konzept. Eine Rezension von Brigitta Lindemann


Julian Barnes: "Der Mann im roten Rock" WDR 3 Buchkritik 14.01.2021 05:46 Min. Verfügbar bis 14.01.2022 WDR 3

Julian Barnes' neues Buch "Der Mann im roten Rock" ist ein geistreicher, fulminanter Essay über die Kunst und das Leben - und zugleich das Plädoyer für ein weltoffenes Europa. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.


Haruki Murakami: "Die Chroniken des Herrn Aufziehvogels" WDR 3 Buchkritik 13.01.2021 04:53 Min. Verfügbar bis 13.01.2022 WDR 3

Bereits vor 22 Jahren ist Mr. Aufziehvogel von Haruki Murakami auf Deutsch erschienen. Nun gibt es eine ungekürzte Neuübersetzung von Ursula Gräfe unter dem Titel "Die Chroniken des Aufziehvogels". Eine Rezension von Barbara Geschwinde.


Georges Simenon: "Aus den Akten der Agence O" WDR 3 Buchkritik 12.01.2021 05:22 Min. Verfügbar bis 12.01.2022 WDR 3

Die schier unermessliche Produktivität Georges Simenons ist auch heute noch für Überraschungen gut: Im neu gegründeten Kampa-Verlag sind sechs seiner bisher noch nicht übersetzten Geschichten erschienen. Eine Rezension von Peter Meisenberg.


Walter Gödden "Nowack" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 11.01.2021 05:45 Min. Verfügbar bis 11.01.2022 WDR 3 Von Christian Kosfeld

Ein kiffender Fotograf, die Arbeitswelt im Ruhrgebiet, Zechensterben, freie Liebe: In seinem Roman "Nowack" spielte Wolfgang Körner 1969 mit Ruhrgebiets-Klischees. Christian Kosfeld über die Hörspielfassung des satirischen Romans.


Christian Lehnert: "Ins Innere hinaus" WDR 3 Buchkritik 08.01.2021 05:31 Min. Verfügbar bis 08.01.2022 WDR 3

Cherubim und Seraphim - Christian Lehnerts Buch über Engel setzt sich als Text der religiösen Erfahrung aus. Eine Rezension von Werner Köhne.


Friedrich Dürrenmatt: Der Hund/Der Tunnel (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 07.01.2021 05:56 Min. Verfügbar bis 07.01.2022 WDR 3

Friedrich Dürrenmatt war einer der führenden Literaten nach dem Zweiten Weltkrieg. Jetzt liegt eine Lesung zweier Erzählungen mit dem Schauspieler Hans Korte vor. Ein Beitrag von Christoph Vratz.


Olivia Manning: "Der größte Reichtum" WDR 3 Buchkritik 06.01.2021 05:32 Min. Verfügbar bis 06.01.2022 WDR 3

Die britische Schriftstellerin Olivia Manning hat den Beginn des Zweiten Weltkriegs in Bukarest erlebt und ihre Erfahrungen zu einem großen Roman vom Verlust aller Sicherheiten verdichtet. Eine Rezension von Holger Heimann.


Ulrich Weber: "Friedrich Dürrenmatt" WDR 3 Mosaik 05.01.2021 05:49 Min. Verfügbar bis 05.01.2022 WDR 3 Von Christoph Vratz

Der Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt wäre am 5. Januar hundert Jahre alt geworden. Wer sich auf seine Spuren begeben möchte, findet in der neuen Biographie von Ulrich Weber einen unverzichtbaren Kompass. Eine Rezension von Christoph Vratz


Yvonne Adhiambo Owuor - Das Meer der Libellen WDR 3 Buchkritik 04.01.2021 05:58 Min. Verfügbar bis 04.01.2022 WDR 3

Ayana wächst auf Pate auf, einer Insel, die von Kenia und der Welt vergessen wurde. Yvonne Adhiambo Owuor erzählt von Ayanas Suche nach Identität – einer eigenen und einer afrikanischen. Eine Rezension von Dina Netz.


Die große Sagenreise: von den Alpen bis zur Ostsee (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 31.12.2020 05:53 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 WDR 3

Eine Grand Tour durch den gesamten deutschen Sprachraum: Es geht um den riesigen Sagenschatz, den Stadt und Land hervorgebracht haben. Für dieses Hörbuch glänzend vorgelesen von 16 Stimmen. Ein besinnliches und nostalgisches Vergnügen, findet Monika Buschey.


Nico Bleutge: "Drei Fliegen" WDR 3 Mosaik 30.12.2020 05:23 Min. Verfügbar bis 30.12.2021 WDR 3

Nach Durs Grünbein legt jetzt ein weiterer Protagonist der Lyrik-Szene ein anrührendes Kindheitsbuch vor. Nico Bleutges Erinnerungen an Mainzer Kindheitstage sind zugleich eine Einführung in Sinn und Zweck von Lyriklektüren.


Thomas Kling - Werke in vier Bänden WDR 3 Mosaik 29.12.2020 05:10 Min. Verfügbar bis 29.12.2021 WDR 3

Eine Rampensau weit vor der Erfindung des Poetry Slam - eine Werkausgabe versammelt Gedichte und Essays des wegweisenden Stilisten Thomas Kling.


Don DeLillo: "Die Stille" WDR 3 Mosaik 28.12.2020 06:13 Min. Verfügbar bis 28.12.2021 WDR 3

Stromausfall und Zusammenbruch aller digitalen Netze. Drei Männer und zwei Frauen in einem New Yorker Apartment erleben und erleiden die Folgen eines weltweiten Technikcrashs.


Beatrix Kramlovsky: "Fanny oder Das weiße Land" WDR 3 Buchkritik 23.12.2020 05:15 Min. Verfügbar bis 23.12.2021 WDR 3

Von Ostsibirien zurück nach Wien. Beatrix Kramlovsky erzählt eine Fluchtgeschichte österreichischer Offiziere aus russischer Gefangenschaft während des Ersten Weltkriegs. Eine Rezension von Dorothea Breit.


Tobias Roth: "Welt der Renaissance" WDR 3 Buchkritik 22.12.2020 05:26 Min. Verfügbar bis 22.12.2021 WDR 3

Etwas zum Staunen und Schwelgen: Tobias Roth versammelt in seinem großen Prachtband Literatur, Alltag und Gedankenwelt der italienischen Renaissance. Eine Rezension von Corinne Orlowski


Robert Harris: "Vergeltung" WDR 3 Buchkritik 21.12.2020 05:09 Min. Verfügbar bis 21.12.2021 WDR 3

In seinem neuen historischen Thriller macht Robert Harris aus dem V2-Einsatz gegen England ein Fernduell zwischen einem deutschen Raketen-Techniker und einer englischen Luftaufklärerin. Eine Rezension von Peter Meisenberg.


Benjamin Moser - Sontag. Die Biografie. WDR 3 Buchkritik 18.12.2020 05:29 Min. Verfügbar bis 18.12.2021 WDR 3

Susan Sontag ist die intellektuelle Ikone des 20. Jahrhunderts. Wer hinter diesem öffentlichen Bild steckte, will die voluminöse Biografie „Sontag“ von Benjamin Moser ans Licht bringen. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.


Brecht probt Galilei. 1955/56 Ein Mann, der keine Zeit mehr hat. WDR 3 Buchkritik 17.12.2020 05:37 Min. Verfügbar bis 17.12.2021 WDR 3

Brecht probt Brecht! Diese Tonbandaufzeichnungen aus seinem letzten Lebensjahr zeigen ihn als Theaterpraktiker. Keine Theorie, sondern Lust am Eingreifen, Humor, Sinnlichkeit. Stephan Suschke hat das umfassende Material geordnet und so eine kommentierte Tondokumentation erstellt. Oliver Cech stellt das Theater-Hörbuch vor.


Polina Barskowa: "Lebende Bilder" WDR 3 Buchkritik 16.12.2020 07:54 Min. Verfügbar bis 16.12.2021 WDR 3

Lebende Bilder ist ein hochpoetisches Buch über Erinnerungen an eine sowjetische Kindheit und eine Neufindung in den USA, zwischen die sich ein Petersburger Stimmenchor schiebt. Elegant verbindet Polina Barskovas Prosa alle Genres zu einer neuen Erzählform. Eine Rezension von Christine Hamel.


Gustave Flaubert: "Lehrjahre der Männlichkeit" WDR 3 Mosaik 15.12.2020 05:56 Min. Verfügbar bis 15.12.2021 WDR 3

Ein Mensch und sein Jahrhundert – Elisabeth Edl übersetzt Gustave Flauberts "L‘éducation sentimentale" neu als "Lehrjahre der Männlichkeit".


Ayad Akhtar: "Homeland Elegie" WDR 3 Mosaik 14.12.2020 05:14 Min. Verfügbar bis 14.12.2021 WDR 3

Der renommierte Dramatiker und Drehbuchautor Ayad Akhtar berichtet von den Schwierigkeiten, als Einwandererkind in den USA heimisch zu werden. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.


Blake Gopnik: "Warhol. Ein Leben als Kunst" WDR 3 Buchkritik 11.12.2020 05:44 Min. Verfügbar bis 11.12.2021 WDR 3

Blake Gopnik setzt mit seiner monumentalen Andy-Warhol-Biografie neue Maßstäbe. So packend, fundiert und zugleich spannend hat noch keiner über den Mitbegründer der Popart geschrieben. Eine Rezension von Eva Hepper


Blake Gopnik: "Warhol. Ein Leben als Kunst" WDR 3 Buchkritik 11.12.2020 05:44 Min. Verfügbar bis 11.12.2021 WDR 3

Blake Gopnik setzt mit seiner monumentalen Andy-Warhol-Biografie neue Maßstäbe. So packend, fundiert und zugleich spannend hat noch keiner über den Mitbegründer der Popart geschrieben. Eine Rezension von Eva Hepper.


Anne Stern "Fräulein Gold - Scheunenkinder" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 10.12.2020 05:34 Min. Verfügbar bis 10.12.2021 WDR 3

Die Geschichte spielt im Milieu des Berliner Scheunenviertels, 1923. Die Hebamme Hulda Gold gewinnt das Vertrauen einer jungen Mutter, deren Kind auf rätselhafte Weise verschwindet. Anna Thalbach liest. Monika Buschey hat zugehört.


John Burnside: "What light there is" WDR 3 Buchkritik 09.12.2020 05:28 Min. Verfügbar bis 09.12.2021 WDR 3

Eines Tages bemerkt er, dass es kein Zurück aus dem unaufhaltsamen Prozess des Alterns gibt. Der schottische Schriftsteller John Burnside sinniert in einem Essay über die Vergänglichkeit. Eine Rezension von Dorothea Breit.


Benjamin Constant: "Adolphe" WDR 3 Buchkritik 08.12.2020 05:01 Min. Verfügbar bis 08.12.2021 WDR 3

Ein Roman, der immer noch zu Herzen geht: erstaunlich modern erforscht Benjamin Constants Klassiker "Adolphe" die trüben Gründe unserer Liebesmanöver. Eine Rezension von Manuela Reichart


Andrea Petković: "Zwischen Ruhm und Ehre" WDR 3 Mosaik 07.12.2020 05:31 Min. Verfügbar bis 07.12.2021 WDR 3

Die Tennisspielerin Andrea Petković schaffte es 2011 in die Top Ten der Weltrangliste. Und wie sieht es als Erzählerin aus? Ihr literarisches Debüt hat die Aufmacher der Literaturbeilagen im Herbst bestimmt. Eine Rezension von Insa Wilke.


Ein Mann des Meeres: André Wiersig erzählt sein Schwimmen durch die Ocean's Seven WDR 3 Buchkritik 04.12.2020 06:15 Min. Verfügbar bis 04.12.2021 WDR 3

André Wiersig ist der einzige deutsche Schwimmer, der die gefährlichsten Meerengen der Welt durchquert hat, die "Ocean's Seven". Im Hörbuch erzählt er von seinen Abenteuern im Wasser, von der Schönheit der Ozeane, vom harten Training. Christel Wester hat ihm zugehört.


Michel Houellebecq: Ein bisschen schlechter. Neue Interventionen WDR 3 Mosaik 03.12.2020 05:28 Min. Verfügbar bis 03.12.2021 WDR 3 Von Dirk Fuhrig

Neues vom Großmeister des Deprimismus: Michel Houellebecq lobt Trump und geißelt Islamophilie. Eine Rezension von Dirk Fuhrig.


Yukio Mishima: "Leben zu verkaufen" WDR 3 Mosaik 02.12.2020 04:37 Min. Verfügbar bis 02.12.2021 WDR 3 Von Barbara Geschwinde

Yukio Mishima ist einer der bedeutendsten japanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Fast 50 Jahre nach seinem Tod liegt sein Roman "Leben zu verkaufen" nun erstmals in deutscher Übersetzung vor. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.


Thomas O. Höllmann: "Abscheu. Politische Gedichte aus dem alten China" WDR 3 Mosaik 01.12.2020 04:32 Min. Verfügbar bis 01.12.2021 WDR 3

Man muss nicht Trump sein, um mit den chinesischen Kaisern aneinanderzugeraten: Thomas Höllmann übersetzt politische Gedichte aus dem alten China. Eine Rezension von Katharina Borchardt.


Dany Laferrière: "Ich bin ein japanischer Schriftsteller" WDR 3 Buchkritik 30.11.2020 05:05 Min. Verfügbar bis 30.11.2021 WDR 3

Der Schriftsteller Dany Laferrière erkundet, welche Irritationen es auslösen kann, wenn einer von der Lust gepackt wird, ein ganz anderer zu sein. Eine Rezension von Holger Heimann.


Christopher Clark: "Gefangene der Zeit" WDR 3 Buchkritik 27.11.2020 04:57 Min. Verfügbar bis 27.11.2021 WDR 3

Donald Trump und Kaiser Wilhelm II. sind Brüder im Geiste - in seinem neuen Buch kommt der Historiker Christopher Clark zu überraschenden Beobachtungen. Eine Rezension von Sven Ahnert


Hallgrímur Helgason: "60 Kilo Sonnenschein" WDR 3 Buchkritik 25.11.2020 05:38 Min. Verfügbar bis 25.11.2021 WDR 3

Ein isländischer Fjord wird Anfang des 20. Jahrhunderts zum El Dorado der Fischerei: Einfühlsam und mit skurrilen Einfällen erzählt Hallgrímur Helgason in seinem historischen Roman, wie die Moderne in eine der ärmsten Gegenden Europas Einzug hält. Eine Rezension von Tobias Wenzel.


Ingeborg Bachmann Malina (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 25.11.2020 05:48 Min. Verfügbar bis 25.11.2021 WDR 3

Ingeborg Bachmanns Roman Malina: Oberflächlich eine Dreiecksgeschichte, darunter aber das Psychogramm einer Frau, die an der eigenen Kreativität zugrunde geht.


Barbara Pym: "In feiner Gesellschaft" WDR 3 Buchkritik 24.11.2020 05:17 Min. Verfügbar bis 24.11.2021 WDR 3

Ein Liebesdreieck im London der fünfziger Jahre, das kein bisschen angestaubt wirkt - höchstens aus der Zeit gefallen und damit fast schon wieder zeitlos. Der Titel "meistunterschätzte" Schriftstellerin des Jahrhunderts steht Barbara Pym immer noch gut. Eine Rezension von Katja Lückert.


Gesammelte "Erinnerungen an Paul Celan" WDR 3 Buchkritik 23.11.2020 05:24 Min. Verfügbar bis 23.11.2021 WDR 3

Vielfältig gebrochenes Bild: Zum 100. Geburtstag von Paul Celan erscheint ein Band, in dem sich Zeitgenossen an den großen Dichter erinnern. Eine Rezension von Jakob Stärker.