WDR 3 Buchkritik

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchkritik

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Louis-Ferdinand Céline: "Tod auf Raten" WDR 3 Buchkritik 13.07.2021 04:54 Min. Verfügbar bis 13.07.2022 WDR 3

Seit dem Erscheinen 1936 gilt "Tod auf Raten" als Skandalroman. Die neue Übersetzung von Hinrich Schmidt-Henkel transportiert das Obszöne und Unflätige erstmals angemessen ins Deutsche. Eine Rezension von Holger Heimann.


Lothar Müller: "Adrien Proust und sein Sohn Marcel" WDR 3 Buchkritik 12.07.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 12.07.2022 WDR 3

Wer den Schriftsteller verstehen will, muss seinen Vater kennen. Lothar Müller rekonstruiert die medizinischen Diskurse des Fin de Siècle und ihren Einfluss auf Marcel Proust. Eine Rezension von Wolfgang Schneider.


Kae Tempest: "Verbundensein" WDR 3 Buchkritik 09.07.2021 05:27 Min. Verfügbar bis 09.07.2022 WDR 3

Man kennt sie als grandiose Spoken-Word-Performerin, Rapperin, Poetin. Jetzt meldet sich Kae Tempest mit einem Essay zu Wort: Ein aufrüttelndes Manifest über die gemeinschaftsstiftende Kraft der Kunst - mit viel Mut zum Gefühl. Eine Rezension von Nicole Strecker.


Marcel Proust: "Der geheimnisvolle Briefschreiber" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 08.07.2021 05:15 Min. Verfügbar bis 08.07.2022 WDR 3

Am 10. Juli jährt sich der Geburtstag von Marcel Proust zum 150. Mal. Aus diesem Anlass hat Schauspieler Cédric Cavatore frühe, unbekannte Erzählungen des französischen Schriftstellers gelesen. Christoph Vratz stellt das Hörbuch vor.


Viktor Jerofejew: "Enzyklopädie der russischen Seele" WDR 3 Buchkritik 07.07.2021 05:03 Min. Verfügbar bis 07.07.2022 WDR 3

Viktor Jerofejews „Enzyklopädie der russischen Seele“ geht dem russischen Nationalcharakter schonungslos und augenzwinkernd auf den Grund. Eine Empörungssuada, die in Russland einen Skandal ausgelöst hat. Eine Rezension von Christine Hamel.


Ling Ma: "New York Ghost" WDR 3 Buchkritik 06.07.2021 04:43 Min. Verfügbar bis 06.07.2022 WDR 3

Nur wenige Auserwählte haben das Shen-Fieber überlebt – eine weltweite Pandemie. Candace Chen, die Betreiberin des Foto-Blogs „New York Ghost“, ist eine von ihnen. Eine Dystopie von erdrückender Aktualität. Eine Rezension von Barbara Geschwinde


Alejandro Zambra: "Fast ein Vater" WDR 3 Buchkritik 05.07.2021 05:51 Min. Verfügbar bis 05.07.2022 WDR 3

Wenn der Sex misslingt, kann man seinem Partner ja noch Sonette vortragen. Klingt gewagt, geschieht aber in einer der skurrilen Szenen in „Fast ein Vater“. Alejandro Zambras Roman ist geprägt vom unerschütterlichen Glauben an die Macht der Dichtung. Eine Rezension von Tobias Wenzel.


Nastassja Martin: "An das Wilde glauben" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 01.07.2021 05:07 Min. Verfügbar bis 01.07.2022 WDR 3

Ein Kampf zwischen einer Frau und einem Bären. Die Anthropologin Nastassja Martin überlebt schwer verletzt und analysiert schreibend die Gesetze der Natur und des Lebens. Monika Buschey stellt das Hörbuch vor.


Viet Thanh Nguyen: "Die Idealisten" WDR 3 Buchkritik 29.06.2021 05:12 Min. Verfügbar bis 29.06.2022 WDR 3

Von Idealismus keine Spur mehr: der zynische und grotesk-komische Lebensbericht eines vietnamesischen Undercover-Agenten über den unheilbaren Riss zwischen den Kulturen von Eroberern und Unterworfenen. Eine Rezension von Jutta Duhm-Heitzmann.


Marcel Proust: "Briefe an seine Nachbarin" WDR 3 Buchkritik 28.06.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 28.06.2022 WDR 3

Vom Ausklopfen des Teppichs bis zum Vernageln von Kisten – Marcel Proust verzweifelte am Lärm aus der Wohnung über ihm und bat deshalb seine Nachbarin in charmanten und eloquenten Briefen um Ruhe. Die sind nun entdeckt worden. Rezension von Tobias Wenzel.


Jan Volker Röhnert: "Vom Gehen im Karst" WDR 3 Buchkritik 25.06.2021 05:14 Min. Verfügbar bis 25.06.2022 WDR 3

Der Lyriker und Essayist Jan Röhnert erwandert lesend und schauend vier europäische Karstlandschaften. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.


Agatha Christie: "Mord unter Palmen - Parker Pyne ermittelt" WDR 3 Buchkritik 24.06.2021 05:17 Min. Verfügbar bis 24.06.2022 WDR 3

Sechs Kriminalfälle muss der einfühlsame Detektiv Parker Pyne auf seiner Reise von Paris über Istanbul nach Bagdad und Assuan lösen. Stephan Benson nimmt uns drei Stunden lang mit in eine vergnügliche orientalische Urlaubs-Krimi-Welt, meint Christian Kosfeld.


Gabriela Adameșteanu: "Das Provisorium der Liebe" WDR 3 Buchkritik 23.06.2021 05:43 Min. Verfügbar bis 23.06.2022 WDR 3

Von heimlichen Treffen in einem kalten Land, in dem jeder und jede überwacht wird, vom "Provisorium der Liebe", erzählt die rumänische Schriftstellerin Gabriela Adameșteanu. Eine Buchkritik von Simone Hamm.


Lev Rubinstein: "Ein ganzes Jahr. Mein Kalender" WDR 3 Buchkritik 22.06.2021 05:06 Min. Verfügbar bis 22.06.2022 WDR 3

Eine persönlich gefärbte Geschichte der Sowjetunion in 365 Tagen. Lev Rubinsteins Kalender kombiniert skurrile historische Daten, etwa die Erfindung des Nylon oder die Einführung des Tutu im Ballett, mit atmosphärisch dichten Erinnerungen aus seiner Kindheit und Jugend in den 50er und 60 Jahren in der Sowjetunion. Eine Rezension von Christine Hamel


Christoph Heubner: "Durch die Knochen bis ins Herz" WDR 3 Buchkritik 21.06.2021 05:39 Min. Verfügbar bis 21.06.2022 WDR 3

Der Schriftsteller und Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees, Christoph Heubner, erzählt von Überlenden des Vernichtungslagers. Fast nüchtern und dennoch poetisch schildert er sechs Männer und Frauen mit ihren quälenden Erinnerungen, die bis ins hohe Alter jede Beziehung prägen.


Mark Gevisser: "Die pinke Linie" WDR 3 Buchkritik 18.06.2021 05:51 Min. Verfügbar bis 18.06.2022 WDR 3

Der südafrikanische Publizist Mark Gevisser portraitiert den weltweiten Kampf um sexuelle Selbstbestimmung und Geschlechtsidentität. Er tut dies nicht in der Form eines thesenlastigen Pamphlets, sondern als spannende Reportage. Eine Rezension von Marko Martin.


Naturkunden - R. Schaper "Elefanten" / H. Teschke: "Heringe" WDR 3 Buchkritik 17.06.2021 05:19 Min. Verfügbar bis 17.06.2022 WDR 3

Auch wenn Heringe und Elefanten im Mittelpunkt stehen: Die Hörbuchreihe „Naturkunden“ erzählt immer auch Kultur- und Menschheitsgeschichte. Christel Wester stellt die Reihe vor.


Patrick Deville: "Amazonia" WDR 3 Buchkritik 16.06.2021 05:37 Min. Verfügbar bis 16.06.2022 WDR 3

Mit der literarischen Machete durch den Regenwald - Patrick Devilles faszinierender Roman "Amazonia". Eine Buchkritik von Dirk Fuhrig.


Marianne Philips: "Die Beichte einer Nacht" WDR 3 Buchkritik 15.06.2021 04:43 Min. Verfügbar bis 15.06.2022 WDR 3

Eine packende Wiederentdeckung aus den 1930er Jahren - Marianne Philips erkundet in ihrem Roman „Die Beichte einer Nacht“ ein ungewöhnliches Frauenleben.


Constantin Schreiber: "Die Kandidatin" WDR 3 Buchkritik 14.06.2021 05:15 Min. Verfügbar bis 14.06.2022 WDR 3

Eine muslimische Migrantin will die neue deutsche Bundeskanzlerin werden – zuviel für ein Land, das ohnehin schon gespalten ist durch viele sich hasserfüllt bekämpfende Gruppieren. „Die Kandidatin“ – eine dystopische Vision des Islamkenners Constantin Schreiber.


Hermann Stresau: "Von den Nazis trennt mich eine Welt" WDR 3 Buchkritik 11.06.2021 06:00 Min. Verfügbar bis 11.06.2022 WDR 3

Hermann Stresaus Tagebücher liefern eine realistische Innenansicht des Dritten Reiches, geschildert aus der Perspektive eines unangepassten Intellektuellen.


José Luís Peixoto: "Galveias" WDR 3 Buchkritik 09.06.2021 04:50 Min. Verfügbar bis 09.06.2022 WDR 3

Der portugiesische Schriftsteller José Luís Peixoto kehrt mit seinem Roman "Galveias" zurück in das gleichnamige Dorf seiner Kindheit. Er lenkt die Aufmerksamkeit auf archaische Lebensverhältnisse und blickt zugleich voller Empathie auf eine Gemeinschaft, die sich trotz aller Härten eine ganz eigene Würde bewahrt hat. Eine Rezension von Holger Heimann.


Emilie Pine: "Botschaften an mich selbst" WDR 3 Buchkritik 08.06.2021 04:57 Min. Verfügbar bis 08.06.2022 WDR 3

Furios rational, berechnend gefühlvoll: Das literarische Debüt der Irin Emilie Pine bricht noch einmal mit den Tabus geschlechterspezifischer Schweige-Gebote


Zeruya Shalev: "Schicksal" WDR 3 Buchkritik 07.06.2021 05:48 Min. Verfügbar bis 07.06.2022 WDR 3

Radikal und intensiv: „Schicksal“, der neue Roman der israelischen Bestsellerautorin Zeruya Shalev erzählt von zwei unterschiedlichen Frauen, fatalen Fehlentscheidungen und der Frage, ob das Leben nicht auch ganz anders hätte verlaufen können. Eine Rezension von Andrea Gerk.


Annet Mooij: "Das Jahrhundert der Gisèle" WDR 3 Buchkritik 04.06.2021 05:26 Min. Verfügbar bis 04.06.2022 WDR 3

Sie versteckte deutsche Juden und Homosexuelle in ihrer Wohnung im besetzten Amsterdam. Ein Buch über Leben und Mythos der Künstlerin Gisèle van Waterschoot van der Gracht. Eine Rezension von Dorothea Breit.


Joshua Sobol: "Der große Wind der Zeit" WDR 3 Buchkritik 02.06.2021 05:18 Min. Verfügbar bis 02.06.2022 WDR 3

Die Geschichte der Familie Ben-Chaim ist auch die Geschichte Israels der letzten 100 Jahre. Die erstaunlichste Figur ist sicher Eva, eine Tänzerin, die in den dreißiger Jahren in Berlin erlebt, wie die Nazis an die Macht kommen und sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen kann. Eine wilde Familiensaga über vier Generationen. Rezension von Katja Lückert.


Karagatsis: "Der Held von Kastropyrgos" WDR 3 Buchkritik 01.06.2021 05:44 Min. Verfügbar bis 01.06.2022 WDR 3

Pünktlich zum 200. Jahrestag des griechischen Befreiungskriegs liegt ein Roman von M. Karagatsis, einem der bedeutendsten und einflussreichsten griechischen Erzähler des 20. Jahrhunderts, vor. Der Titel: "Held von Kastropyrgos". Eine Rezension von Stefan Berkholz.


Maarten t'Hart: Der Nachtstimmer WDR 3 Buchkritik 31.05.2021 05:17 Min. Verfügbar bis 31.05.2022 WDR 3

Ein Orgelstimmer, viel Musik, schräge Typen und eine schöne Frau: Der neue Roman des niederländischen Schriftstellers Maarten ’t Haart erzählt von der Liebe in einem kleinen Hafenstadt Mitte der 80er Jahre.


Die schönsten Städte Europas. Eine akustische Reise von Amsterdam bis Zürich (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 27.05.2021 05:13 Min. Verfügbar bis 27.05.2022 WDR 3

Eine Feature-Reihe des Bayerischen Rundfunks, auf fünf CDs versammelt, stellt europäische Stadtspaziergänge vor. Die Reise geht in alle Himmelsrichtungen – von Amsterdam bis Zürich. Monika Buschey stellt die Hörbuchbox vor.


Hans Fallada: „Lilly und ihr Sklave“ WDR 3 Buchkritik 25.05.2021 04:55 Min. Verfügbar bis 25.05.2022 WDR 3

Fünf frühe Erzählungen, gefunden in einer Gerichtsakte aus dem Jahr 1926, werfen ein neues Licht auf die schriftstellerische Entwicklung Hans Falladas.


Bob Dylan - Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist. WDR 3 Buchkritik 21.05.2021 05:39 Min. Verfügbar bis 21.05.2022 WDR 3

Wer ist nur dieser Bob Dylan, fragen sich seine Fans seit sechzig Jahren. Und kommen an kein Ende. Dabei ist die Antwort ganz einfach: "Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist." So jedenfalls heißt ein Band mit Gesprächen des Songwriters, die all die verschiedenen Ichs Dylans umkreisen. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.


Jane Austen - Mansfield Park (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 20.05.2021 05:12 Min. Verfügbar bis 20.05.2022 WDR 3

Jane Austens Roman "Mansfield Park" ist erstmals 1814 erschienen und seither ein Klassiker der englischen Literatur. Jetzt ist eine neue Hörspiel-Bearbeitung erschienen, die besonders die Dialoge in den Fokus rückt. Eine Rezension von Christoph Vratz


John Wray - Madrigal WDR 3 Buchkritik 19.05.2021 04:15 Min. Verfügbar bis 19.05.2022 WDR 3

Seltsam schillernde Wesen - der amerikanisch-österreichische Schriftsteller John Wray lotet in seinem poetischen Erzählband "Madrigal" menschliche Abgründe aus. Eine Rezension von Andrea Gerk.


Gaito Gasdanow - Schwarze Schwäne WDR 3 Buchkritik 18.05.2021 05:10 Min. Verfügbar bis 18.05.2022 WDR 3

Es dauerte lange, bis die Werke des emigrierten russischen Schriftstellers Gaito Gasdanow auch in Deutschland entdeckt wurden. Jetzt sind seine wichtigsten und schönsten Erzählungen aus den 30er Jahren erschienen: „Schwarze Schwäne“. Eine Rezension von Jutta Duhm-Heitzmann.


Mathias Enard: "Das Jahresbankett der Totengräber" WDR 3 Buchkritik 17.05.2021 05:40 Min. Verfügbar bis 17.05.2022 WDR 3

Das große Fressen - Lebenslust und Kleinstadtfrust in Frankreichs Provinz. Eine Rezension von Dirk Fuhrig.


Gernot Böhme/Rebecca Böhme: Über das Unbehagen im Wohlstand WDR 3 Buchkritik 14.05.2021 05:26 Min. Verfügbar bis 14.05.2022 WDR 3

Lockdown als Befreiung? Zusammen mit seiner Tochter, einer Neurowissenschaftlerin, untersucht der Philosoph Gernot Böhme, warum uns das Leben im Wohlstand nicht glücklich macht. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.


Jenny Offill - "Wetter" WDR 3 Buchkritik 11.05.2021 05:17 Min. Verfügbar bis 11.05.2022 WDR 3

New York Mitte der 2010er Jahre. Angst vor Klimakatastrophen und Weltuntergangsfantasien beherrschen die Menschen. Jenny Offill hat einen apokalyptischen Roman geschrieben. Eine Rezension von Dorothea Breit.


Judith Hermann - "Daheim" WDR 3 Buchkritik 10.05.2021 03:59 Min. Verfügbar bis 10.05.2022 WDR 3

"Wir sind Trabanten, denke ich, wir kreisen um unsere Sonnen, jeder um seine eigene", sagt die Erzählerin in Judith Hermanns Roman "Daheim". Es ist die Geschichte dieser Frau und "einer Sehnsucht nach allem, was ich einmal hatte". Eine Rezension von Terrance Albrecht.


Philip Ursprung: Joseph Beuys. Kunst, Kapital, Revolution WDR 3 Buchkritik 07.05.2021 05:21 Min. Verfügbar bis 07.05.2022 WDR 3

Kunst in Politik und Politik in Kunst verwandeln - Philip Ursprung nähert sich dem Jahrhundertkünstler Joseph Beuys über 24 ikonische Werke. Buchrezension von Eva Hepper.


Christian Morgenstern: Auf leichten Füßen (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 06.05.2021 05:42 Min. Verfügbar bis 06.05.2022 WDR 3

16 Sprecherinnen und Sprecher gestalten eine stimmungsvolle, überraschende Entdeckungsreise durch das vielfältige, lyrische Werk von Christian Morgenstern. Man hört Galgenlieder und Liebesgedichte, Satiren und Naturlyrik, von einem Mond-Schaf, Herrn Palmström und dem "Großen Lalula". Ein Beitrag von Christian Kosfeld.


Julia Korbik: Bonjour Liberté WDR 3 Buchkritik 05.05.2021 06:02 Min. Verfügbar bis 05.05.2022 WDR 3

Die französische Schriftstellerin Françoise Sagan, die mit 18 Jahren ihren ersten Roman "Bonjour Tristesse" vorlegte, ist ein Mythos. Julia Korbik nähert sich der Legende in einer sehr gut lesbaren Biografie. Eine Rezension von Dina Netz.


Dana Grigorcea - "Die nicht sterben" WDR 3 Buchkritik 04.05.2021 05:23 Min. Verfügbar bis 04.05.2022 WDR 3

Von gegenwärtigen und vergangenen Vampiren: Dana Grigorcea in ihrem Roman „Die nicht sterben“. Eine Rezension von Simone Hamm.


Nastassja Martin - "An das Wilde glauben" WDR 3 Buchkritik 03.05.2021 04:58 Min. Verfügbar bis 03.05.2022 WDR 3

Die Anthropologin Nastassja Martin befreit sich schreibend von einem schrecklichen Trauma. EIne Rezension von Andreas Wirthensohn.


Anne Applebaum: Die Verlockung des Autoritären (Siedler) WDR 3 Buchkritik 30.04.2021 05:29 Min. Verfügbar bis 30.04.2022 WDR 3

Die neo-rechte Internationale der Nihilisten: In ihrem neuen Buch beschreibt die amerikanische Publizistin Anne Applebaum die Verhaltens- und Denkmuster der „master minds“ des autoritären Populismus. Eine Rezension von Marko Martin.


Klaus Modick - "Fahrtwind" WDR 3 Buchkritik 28.04.2021 05:15 Min. Verfügbar bis 28.04.2022 WDR 3

Klaus Modick erzählt von einem modernen Taugenichts, der auf seiner abenteuerlichen Reise gen Süden auf traumwandlerische Weise sein Glück findet. Ein verlockendes modernes Märchen. Eine Rezension von Holger Heimann.


Stanisław Lem "Die große Hörspielbox" (Hörspiel) WDR 3 Buchkritik 28.04.2021 05:16 Min. Verfügbar bis 28.04.2022 WDR 3

Stanisław Lem gehört zu den bekanntesten Science Fiction Autoren des 20. Jahrhunderts. Schon früh hat er Themen aufgegriffen, die heute erst aktuell sind, wie Nanotechnologie oder Künstliche Intelligenz. Mehrere seiner Werke wurden verfilmt, viele als Hörspiel adaptiert. Jutta Duhm-Heitzmann stellt die Hörspielbox vor.


Ute-Christine Krupp "Punktlandung" WDR 3 Buchkritik 27.04.2021 04:55 Min. Verfügbar bis 27.04.2022 WDR 3

Paul Jost steht mitten im Leben und vor einigen dramatischen beruflichen und privaten Entscheidungen. Ute-Christine Krupps Roman ist ein lebenskluges Buch, in dem kein Wort zu wenig und auch kein Wort zu viel ist. Eine echte „Punktlandung“.


Arnold Stadler - Am siebten Tage flog ich zurück WDR 3 Buchkritik 26.04.2021 05:06 Min. Verfügbar bis 26.04.2022 WDR 3

Über Arnold Stadlers Schreibtisch hängt ein Bild des Stuttgarter Malers Fritz Lang. In seiner Kindheit hing es lange Jahre in der großen Stube des elterlichen Hofes über dem Esstisch. Auf dem Gemälde ist im Vordergrund eine Palme zu sehen, im Hintergrund der schneebedeckte Kilimandscharo.


Toon Horsten - Der Pater und der Philosoph WDR 3 Buchkritik 23.04.2021 05:26 Min. Verfügbar bis 23.04.2022 WDR 3

Ein Franziskanerpater schmuggelt den Nachlass des Philosophen Edmund Husserl aus Nazideutschland und bewahrt ihn für die Nachwelt. Toon Horstens Rekonstruktion einer katholischen Undercoveraktion liest sich wie ein Spionageroman. Eine Rezension von Peter Meisenberg.


Paul Celan/Jens Harzer "Eine Annäherung" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 22.04.2021 05:43 Min. Verfügbar bis 22.04.2022 WDR 3

Das Hörbuch mit dem Schauspieler Jens Harzer zeigt, wie sensibel Paul Celan in seinen Gedichten auf das politische Umfeld der Nachkriegszeit reagiert, wie er Heimat erlebt. Es stellt sinnliche Liebeslyrik vor - und erstaunlich unbeschwerte Nonsens-Verse! Eine Rezension von Oliver Cech.