Johann Scheerer: "Unheimlich nah"

Johann Scheerer: "Unheimlich nah"

WDR 3 Buchkritik 01.03.2021 05:51 Min. Verfügbar bis 01.03.2022 WDR 3

"Unheimlich nah" sind dem 14-jährigen Johann Scheerer die Wachleute gekommen, die ihn in den Jahren nach der Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma rund um die Uhr beschützen. Die Erfahrung beschreibt er in seinem neuen Roman. Eine Rezension von Simone Hamm.


Download