Philipp Köster: "Der DFB ist nicht mehr zu retten"

Philipp Köster: "Der DFB ist nicht mehr zu retten"

WDR 2 Beobachter 30.04.2021 04:29 Min. Verfügbar bis 30.04.2022 WDR 2

"Der DFB ist nicht mehr zu retten. Es braucht einen radikalen Neuanfang", sagt WDR 2 Beobachter Philipp Köster. Er spricht sich für einen DFB-Bundestag im Spätsommer aus. "Und es braucht vorgezogene Neuwahlen und einen neuen Präsidenten", so der Fußballkulturexperte. "Die Leute wollen sich in einem Verband repräsentiert fühlen, der auch wirklich ein Fußballbund ist, in dem die Amateure genauso zu ihrem Recht kommen wie die Profis."


Download

WDR 2 Podcasts