Fritzsche: "Ausgangsbeschränkung pure Denkfaulheit"

Fritzsche: "Ausgangsbeschränkung pure Denkfaulheit"

WDR 2 Beobachter 16.04.2021 04:14 Min. Verfügbar bis 16.04.2022 WDR 2

Umstrittener Punkt der geplanten Änderung des Infektionsschutzgesetzes: nächtliche Ausgangssperren bei hohen Inzidenzen. "Eine Ausgangsbeschränkung ist pure Denkfaulheit", sagt WDR 2 Beobachterin Lara Fritzsche. Die Verhältnismäßigkeit sei nicht gewahrt - Wirtschaft und Industrie würden sehr viel weniger eingeschränkt. Ausgangssperren träfen zudem auch die Falschen: Menschen, die in beengten Wohnverhältnissen lebten und abends einfach eine "Runde um den Block" drehen wollten.


Download

WDR 2 Podcasts