Verkehrspsychologe: "Zu früh Fahrverbote"

Verkehrspsychologe: "Zu früh Fahrverbote"

WDR 2 28.04.2020 03:46 Min. Verfügbar bis 28.04.2021 WDR Online

Raser und Falschparker müssen sich jetzt auf höhere Bußgelder einstellen, auch Fahrverbote sollen eher verhängt werden. Verkehrspsychologe Michael Haeser kritisiert letzteres und weist darauf hin: "Der Führerschein ist ein wichtiges Instrument, um arbeiten zu können." Besser sei es aus seiner Sicht, über höhere Bußgelder zu bestrafen: "Das tut genauso weh." Viele Geschwindigkeitsverstöße seien nicht absichtlich und durch notorische Raser herbeigeführt, sondern durch Unaufmerksamkeit.

Download

WDR 2 Podcasts