Rhetoriktrainer zur MeToo-Debatte: Die Macht der Sprache

Rhetoriktrainer zur MeToo-Debatte: Die Macht der Sprache

WDR 2 | 12.07.2018 | 03:34 Min.

Wenn man erst einmal erkannt hat, dass man Mobbing ausgesetzt ist, braucht man rethorische Mittel, um sich zur Wehr zu setzen, sagt der Rethoriktrainer Michael Ehlers. "Dabei ist es besonders wichtig, Feedback zu geben und mit Ich-Botschaften zu arbeiten." Vorwürfe würden demgegenüber nur zu einer weiteren Eskalation führen. Frauen hätten oft ein besseres Gespür für solche Situationen.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2