Mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle nach Zeitumstellung

Mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle nach Zeitumstellung

WDR 2 | 25.03.2018 | 04:03 Min.

Die Umstellung auf die Sommerzeit bedeutet auch immer eine Stunde weniger Schlaf. Es kann eine Woche dauern, bis man sich an die Umstellung gewöhnt habe, so der Schlafmediziner Dr. Michael Feld im WDR 2 Interview. Schwierig sei es für Menschen, die regelmäßig Medikamente nehmen. So gäbe es nach der Zeitumstellung immer mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle in den Krankenhäusern.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2