Jens Gnisa: "Jugendstrafrecht bewährt"

Jens Gnisa: "Jugendstrafrecht bewährt"

WDR 2 09.07.2019 03:43 Min. WDR Online

Nach der Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim/Ruhr werden Forderungen nach der Senkung des Strafmündigkeitsalters laut. Tatverdächtig sind 12- bis 14-Jährige. "Das Jugendstrafrecht hat sich bewährt", betont Jens Gnisa, Vorsitzender des Deutschen Richterbundes. Dazu zähle auch die Strafmündigkeit ab 14 Jahren. Wichtig bei minderjährigen Tätern sei immer der Erziehungsgedanke. "Man sieht noch das Potenzial, sie zu rechtschaffenen Menschen zu erziehen."

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2