Jeder vierte Azubi in Deutschland bricht ab

Jeder vierte Azubi in Deutschland bricht ab

WDR 2 | 04.04.2018 | 02:46 Min.

Knapp 26 Prozent aller Ausbildungsverträge werden vorzeitig aufgelöst, das geht aus dem Entwurf für den Berufsbildungsbericht 2018 hervor. Hauptgrund dafür sei in den meisten Fällen, dass die Chemie zwischen Ausbilder und Auszubildendem nicht stimme, sagt Christian Henke, Geschäftsführer der Bildungsabteilung der Handwerkskammer Düsseldorf. Was gegen die schlechte Quote getan werden könne, erklärte er auf WDR 2.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2

Mehr Aktuelles