Hohe Klagewelle von Asylbewerber: Zu viele Verfahrensfehler?

Hohe Klagewelle von Asylbewerber: Zu viele Verfahrensfehler?

WDR 2 | 04.12.2017 | 03:31 Min.

Laut BAMF waren die Kosten für Klagen von Asylbewerbern in Deutschland 2017 doppelt so hoch wie im Vorjahr. Markus Lehmler, Vorsitzender der Verwaltungsrichtervereinigung NRW, nannte auf WDR 2 Gründe: Das BAMF sei von der Menge an Verfahren überrollt worden, viele Flüchtlinge mit subsidiären Schutz wollten den Flüchtlingsstatus, um ihre Familien nachzuholen - und haben auch große Unterstützerkreise, die zu Klagen raten. Aber es gebe auch Verfahrensfehler, so Lehmler.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2

WDR 2

Schüler protestieren gegen Waffen in den USA und halten Plakate hoch.

Was ändert sich nach dem Amoklauf in Florida?

WDR 2 | 21.02.2018 | 02:54 Min.

Nach dem Amoklauf an einer Highschool in Florida scheint der Protest gegen die Waffenlobby in den USA zuzunehmen. Die Chancen, dass Schnellfeuervorrichtungen für halbautomatische Waffen verboten werden, stehen gut. Am Abend will Präsident Trump Überlebende von drei Schulamokläufen treffen. Marc Hoffmann, WDR 2 Washington, berichtet.  |  audio

WDR 2

Gebäude einer Kölner Hauptschule von außen

Stirbt die Hauptschule im Westen aus?

WDR 2 | 21.02.2018 | 03:45 Min.

Vor sieben Jahren hat die damalige rot-grüne NRW-Landesregierung beschlossen, dass die Hauptschule im Westen keine Zukunft hat. Leo Flamm, WDR 2 Landespolitik, berichtet, dass von einst rund 700 Hauptschulen bald nur noch 150 übrig sind, und geht den genauen Ursachen auf den Grund.  |  audio

WDR 2

Bremer Polizisten im Einsatz vor dem Weserstadion

DFL muss sich an Polizeieinsätzen bei Hochrisikospielen beteiligen

WDR 2 | 21.02.2018 | 01:46 Min.

Das Bundesland Bremen darf die Deutsche Fußball Liga (DFL) grundsätzlich an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen beteiligen. Das hat das Oberverwaltungsgericht der Hansestadt entschieden. Christian Schulze, WDR 2 Sport, erklärt, was das Urteil bedeutet.  |  audio

WDR 2

Makaken-Affe im einem Tierversuchslabor

Forscher zu Tierversuchen: "Medikamente müssen vernünftig getestet werden"

WDR 2 | 21.02.2018 | 03:38 Min.

Täglich werden bei uns im Westen Experimente an Affen durchgeführt. Viele der Tiere sterben dabei oder werden getötet. Der Reproduktionsmediziner Stefan Schlatt von der Universität Münster erklärte auf WDR 2, warum Tierversuche aus seiner Sicht immer noch unvermeidlich sind.  |  audio

WDR 2

Verschiedene Logos sozialer Netzwerke auf einem Smartphone-Display.

"Hater" bei Facebook in der Minderheit

WDR 2 | 21.02.2018 | 02:04 Min.

Für Hass-Kommentare im Internet ist laut einer neuen Studie nur eine verschwindend kleine Minderheit der Nutzer verantwortlich. Jörg Brunsmann, WDR 2 Service, erklärt, warum es trotzdem so aussieht, als handele es sich um eine Mehrheit. Die Absender der Hass-Postings hätten einfach verstanden, wie die sozialen Medien funktionieren.  |  audio

WDR 2

Marten Mylius, Care-Nothilfekoordinator für den Nahen Osten

Bomben auf Ost-Ghouta: "Es gibt keine sicheren Orte mehr"

WDR 2 | 21.02.2018 | 03:48 Min.

Durch Bomben der Armee sind in den vergangenen zwei Tagen im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghouta etwa 250 Menschen getötet und mehr als 1000 verletzt worden. Marten Mylius, Nothilfekoordinator der Hilfsorganisation CARE, schilderte auf WDR 2 die katastrophale Lage in der Region. Er befürchtet eine ähnlich dramatische Entwicklung wie in Aleppo.  |  audio

WDR 2

Elektroschocker

WDR 2 Report "Selbstbewaffnung": Hinter der Faszination steckt Kriminalitätsfurcht

WDR 2 | 21.02.2018 | 02:55 Min.

Vor dem Hintergrund, dass auch in NRW immer mehr "Kleine Waffenscheine" beantragt und ausgestellt werden, beschäftigt sich der WDR 2 Report mit dem Thema "Selbstbewaffnung". Sein Verständnis dafür geht gegen null, sagt Prof. Andreas Zick, Gewaltforscher an der Uni Bielefeld, im WDR 2 Interview. Hinter der Faszination stecke oft Kriminalitätsfurcht.  |  audio

WDR 2

Sebastian testet Wintersportarten

Olympia im Selbstversuch: Slalom

WDR 2 | 21.02.2018 | 02:41 Min.

In der Neusser Skihalle trainiert der Westdeutsche Skiverband Slalom. Grund genug für Sebastian Trepper, WDR 2 Sport, das Slalom fahren zu testen. Ins Ziel bin ich gedanklich als Olympiasieger eingefahren, weil ich fast alle Stangen mit den Stöcken umgeboxt hatte, sagt Trepper. Der leitende Trainer Stefan Niehüser bestätigte dass der WDR 2 Reporter zwar Ski fahren kann, aber immer die Arme an den Stangen, das bringt’s nicht richtig...  |  audio

Mehr Aktuelles

WDR 5

Grashalme nah.

BDI und Bundesumweltministerium verleihen Umweltpreis IKU

WDR 5 Profit - aktuell | 21.02.2018 | 03:17 Min.

In Hennef beschreitet ein Papier-Entwickler ganz neue Wege: Die Firma heißt CreaPaper und sie hat Gras als Rohstoff für Papier entdeckt. Dafür wurde sie heute in Berlin (21.2.2018) mit dem Innovationspreis für Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbandes der deutschen Industrie ausgezeichnet. Anne Burghard hat sich die Firma angeschaut.  |  audio