Erzieherin unter Mordverdacht: "Vorfälle nicht dokumentiert"

Erzieherin unter Mordverdacht: "Vorfälle nicht dokumentiert"

WDR 2 29.05.2020 04:52 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 WDR Online

Eine Erzieherin aus einer Viersener Kita steht unter Mordverdacht, sie soll eine Dreijährige so schwer verletzt haben, dass sie später starb. Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Erzieherin bereits in anderen Einrichtungen negativ aufgefallen war. Weder in zugänglichen Akten noch im Vorstellungsgespräch habe es Auffälligkeiten gegeben, betont die Bürgermeisterin von Viersen, Sabine Anemüller. Man müsse nun dringend über die Gewichtung von "Datenschutz und Menschenschutz" nachdenken.

Download

WDR 2 Podcasts