Deutschland holt IS-Kinder aus Syrien zurück

Deutschland holt IS-Kinder aus Syrien zurück

WDR 2 20.08.2019 03:52 Min. Verfügbar bis 19.08.2020 WDR Online

An der Grenze zwischen Syrien und dem Irak sind erstmals Kinder von deutschen IS-Anhängern an die Bundesrepublik übergeben worden - drei Waisen und ein verletztes Baby. Sie hatten bislang in einem Flüchtlingslager gelebt. "Man kann allein in Nord-Syrien von bis zu 120 Kindern ausgehen", erklärt ARD-Terrorismusexperte Michael Götschenberg. "Je älter sie sind, desto traumatisierter sind sie."

Download