Gendermedizin – Warum sind Frauen oft anders krank als Männer?

Frag dich fit – der Gesundheitspodcast mit Doc Esser und Anne 25.11.2022 33:23 Min. Verfügbar bis 26.11.2032 WDR 2

Männer und Frauen ticken unterschiedlich – auch was manche Krankheiten und die Wirksamkeit von einigen Medikamenten betrifft. Das kann fatale Folgen haben: Eine Erkrankung wird womöglich gar nicht erkannt, nur weil sie sich bei einer Frau mit anderen Symptomen zeigt als beim Mann – oder andersrum. So kann sogar ein Herzinfarkt übersehen werden. Doch wo genau liegen die Unterschiede? Und wie können wir damit umgehen?


Das sind die Themen in dieser Folge des Gesundheitspodcasts:

(01:30) Männergrippe ist kein Gag.

(04:00) Anne und Heiwi sprechen darüber, was gendersensible Medizin ist und wie die aktuelle Studienlage aussieht.

(10:19) Doc Esser nennt die klassischen Unterschiede bei Männern und Frauen und geht konkret auf den Schlaganfall und den Herzinfarkt ein.

(18:23) Wieso sind Frauen häufiger von Autoimmunerkrankungen und Osteoporose betroffen? Und warum können auch Männer darunter leiden?

(22:13) Long Covid und Post Covid: Sind Frauen oder Männer häufiger betroffen?

(25:05) Doc Esser erklärt, weshalb sich Post Covid noch nicht als Paradebeispiel für Gendermedizin eignet.

(28:04) Wie können wir mit den aktuellen Problemen umgehen?

Die Quarks-Kollegen haben einen Artikel zur Gendermedizin verfasst: https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/warum-frauen-medizinisch-benachteiligt-sind/

Hier findet ihr eine Reportage über Saskia, die jahrelang unter einer falschen Diagnose gelitten hat. Gendersensible Medizin hätte ihr geholfen …
https://www.wdr.de/tv/applications/fernsehen/wissen/quarks/pdf/Q_Gehirntraining.pdf

Und hier gibt es noch ein Video zum Thema:
https://www1.wdr.de/mediathek/video-biologische-unterschiede-machen-gendermedizin-noetig-102.html

Ihr möchtet noch beim Nikolauslauf mitmachen? Bis zum 27. November 2022 könnt ihr euch noch online für den Nikolauslauf anmelden, danach läuft die Anmeldung dann vor Ort. Anne und Doc Esser laufen in diesem Jahr natürlich auch wieder mit. Alle Infos zum Lauf und zur Anmeldung findet ihr hier:
https://koelner-nikolauslauf.de/

Nächste Woche geht’s im Podcast um Faszien. Können die wirklich verkleben? Und was bringen diese Rollen, über die wir uns bewegen sollen? In der Woche drauf sprechen Anne und Doc Esser über das Lipödem. In Deutschland sind 3,8 Millionen Frauen davon betroffen. Schickt uns eure Fragen dazu an docesser@wdr.de oder per WhatsApp an 0170 – 91 83 576.












Doc Esser und Anne werden beim FunRun mitmachen. Der Lauf startet am 4. Dezember um 11:35 Uhr. Bei der Anmeldung könnt ihr als Team „Frag dich fit“ eingeben. Wenn ihr eure Anmeldungsbestätigung an docesser@wdr.de mailt und eure T-Shirt-Größe angebt, schicken wir euch das Team-Trikot zu.

Hier findet ihr den Trainingsplan:
https://www1.wdr.de/mediathek/podcast/frag-dich-fit-nikolaus-lauf-100.pdf

Nächste Woche geht’s im Podcast um Faszien. Können die wirklich verkleben? Und was bringen diese Rollen, über die wir uns bewegen sollen? In der Woche drauf sprechen Anne und Doc Esser über das Lipödem. In Deutschland sind 3,8 Millionen Frauen davon betroffen. Schickt uns eure Fragen dazu an docesser@wdr.de oder per WhatsApp an 0170 – 91 83 576.

Download

Mehr über das Coronavirus