WDR RheinBlick - der Landespolitik-Podcast

NRW-Politik im Gespräch

WDR RheinBlick - der Landespolitik-Podcast

Drei Journalisten diskutieren über die wichtigsten landespolitischen Themen aus NRW. Hintergründig, nah dran und kontrovers. Jeden Freitag neu.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Corona-Briefing #12 - Experten aus dem HomeOffice WDR RheinBlick 03.04.2020 20:08 Min. Verfügbar bis 03.04.2021 WDR Online

NRW bekommt einen Expertenrat für den Ausstieg aus den Corona-Maßnahmen. Daniela Junghans und Christoph Ullrich gefällt die Idee und finden lobende Worte für die Idee von Ministerpräsident Armin Laschet. Aber nicht nur darüber reden die beiden in landespolitischen Podcast der WDR. Auch darüber, warum KiTas, Schulen aber auch Hochschulen nicht gleich zu behandeln sind, wenn es darum geht, wann sie wieder in Betrieb genommen werden sollen.

Corona-Briefing #11 - Mundschutz für das Epidemie-Gesetz WDR RheinBlick 31.03.2020 14:09 Min. Verfügbar bis 31.03.2021 WDR Online

Der Landtag tagt in dieser Woche und sollte nach dem Willen der Landesregierung ein Epidemie-Gesetz auf den Weg bringen. Um bei der Corona-Pandemie mehr Rechte zu haben. Vor allem, was die Grundrechte von medizinischem Personal angeht. Der Opposition ging das zu weit - CDU und FDP haben jetzt erst einmal etwas Tempo aus dem Verfahren genommen. Über diese Kontroverse, aber auch andere landespolitische Corona-Themen reden Stefan Lauscher und Christoph Ullrich.

Corona-Briefing #10 - Forschungslabore Abi und Heinsberg WDR RheinBlick 27.03.2020 15:45 Min. Verfügbar bis 27.03.2021 WDR Online

Das Abitur in NRW soll in diesem Jahr durchgeführt werden: trotz Corona! Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) erklärt und einen neuen Zeitplan vorgestellt, wie die Abschlussprüfungen im Land laufen sollen. Ist das ein erster Test für einen Ausstieg aus den ersten Corona-Maßnahmen? Vielleicht hilft ja auch ein Versuch, der jetzt im Kreis Heinsberg startet, den Exit von den Corona-Maßnahmen einzuleiten. Das diskutieren Daniela Junghans und Christoph Ullrich in diesem Podcast.

Corona-Briefing #9 - Kitagebühren und volle Züge WDR RheinBlick 26.03.2020 14:54 Min. Verfügbar bis 26.03.2021 WDR Online

NRW erlässt den Eltern die April-Gebühren für den Kitaplatz und die Offene Ganztagsschule - es gibt ja auch keine Betreuung. Darüber spricht Daniela Junghans mit Stefan Lauscher, und auch über die Frage, warum mancher Zug jetzt voller ist als früher und was das Land dagegen tun will.

Corona-Briefing #8 - Fake News und das Corona-Abitur WDR RheinBlick 25.03.2020 14:19 Min. Verfügbar bis 25.03.2021 WDR Online

Zum Corona-Virus gibt es leider viele Fake News. Das macht es der Politik mitunter schwer, für Maßnahmen eine gewisse Akzeptanz zu finden. Wie man mit Fake News umgeht und was man dagegen tun kann, darüber diskutieren Inga Drews, vom WDR-Projekt Corona Watch, und Christoph Ullrich. Keine Fake News ist übrigens das folgende: Die Abi-Prüfungen sollen stattfinden. Auch darüber reden wir in diesem Podcast.

Corona-Briefing NRW #7 - Die frischen Landtags-Milliarden WDR RheinBlick 24.03.2020 16:37 Min. Verfügbar bis 24.03.2021 WDR Online

Der Landtag hat 25 Milliarden bewilligt - in einem Eilverfahren haben die Fraktionen einstimmig der Landesregierung diese hohe Summe zur Verfügung gestellt. Um die wirtschaftlichen Schäden der Corona-Pandemie in Grenzen zu halten. In einem Verfahren wie es die Landesgeschichte noch nicht gesehen hat. Und darüber reden Stefan Lauscher und Christoph Ullrich im täglichen Corona-Podcast aus der Landeshauptstadt.

Corona-Briefing NRW #6 - Nur noch zu zweit! WDR RheinBlick 23.03.2020 17:28 Min. Verfügbar bis 23.03.2021 WDR Online

Ab jetzt gelten andere Corona-Regeln: Man darf weiter raus, in ganz Deutschland. Aber - jenseits der Familie - nur noch zu zweit. Warum es keine Ausgangssperre gab und wahrscheinlich auch geben kann? Das diskutieren wir in unserem aktuellen Podcast. Außerdem diskutieren Christoph Ullrich und Daniela Junghans über das Zusammenspiel zwischen den Ministerpräsidenten.

Corona-Briefing NRW #5 - Pendeln mit der Opposition WDR RheinBlick 20.03.2020 18:48 Min. Verfügbar bis 20.03.2021 WDR Online

Corona dünnt den Fahrplan aus. Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat am Freitag (20.03.2020) erklärt, warum S- und Regionalbahnen nur noch fahren, als sei es Sonntag. Daniela Junghans und Christoph Ullrich diskutieren im täglichen Podcast aus der Landespolitik, warum das auch die Leute trifft, die wir eigentlich gerade dringend brauchen. Außerdem schauen wir noch auf andere Einschnitte - nämlich bei der Opposition, die in dieser Phase Probleme hat, auf sich aufmerksam zu machen.

Corona-Briefing NRW #4 - Rettet die Jobs! WDR RheinBlick 19.03.2020 17:52 Min. Verfügbar bis 19.03.2021 WDR Online

Corona ist nicht nur ein gesundheitliches Problem. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus trifft auch nahezu sämtliche Bereiche der Wirtschaft. Viele Menschen müssen sich Sorgen um ihre finanzielle Zukunft machen. Die Landesregierung hat am Donnerstag (19.03.2020) vorgestellt, wie sie die wirtschaftlichen Folgen abschwächen will: Mit ganz viel Geld, aber auch mit deutlich weniger Bürokratie - und genau darüber diskutieren Daniela Junghans und Christoph Ullrich heute.

Corona-Briefing NRW #3 - Die Schule wird (endlich) digital WDR RheinBlick 18.03.2020 18:49 Min. Verfügbar bis 18.03.2021 WDR Online

Wieviele Kinder und Jugendliche nehmen eine Notfallbetreuung wahr? Wird überhaupt noch gelernt? Hängen wir immer noch zuviel draußen rum? Und warum wird uns das alles trotzdem nicht in eine harte Ausgangssperre führen, sondern endlich in ein neues digitales Zeitalter mit Sinn und Verstand? All diese Fragen besprechen Daniela Junghans im heutigen Corona-Podcast zur Landespolitik.

Corona-Briefing NRW #2 - Auf dem Spielplatz der Glaubwürdigkeit WDR RheinBlick 17.03.2020 17:00 Min. Verfügbar bis 17.03.2021 WDR Online

Jetzt werden wegen Corona doch Spielplätze geschlossen. In NRW gab es große Verwirrung, was nun gilt. Viele Eltern waren verunsichert, weil es binnen einzelner Stunden verschiedene politische Ansagen kamen. Am Beispiel der Debatte um die Spielplätze zeigt sich, warum eine verlässliche politische Kommunikation bei Corona wichtig ist, und warum NRW da noch Luft nach oben hat. Darüber diskutieren Daniela Junghans und Christoph Ullrich in unserem täglichen Corona-Update aus der Landespolitik.

Corona-Briefing NRW #1 - KiTas, Schulen und (fehlende) Empathie WDR RheinBlick 16.03.2020 18:31 Min. Verfügbar bis 16.03.2021 WDR Online

Das Corona-Virus und seine Folgen - wir alle stehen vor einer ganz neuen Situation. Auch wir als landespolitische Redaktion erleben eine unbekannte Situation. Bis auf Weiteres wollen wir sie deshalb mit einem täglichen Podcast über die landespolitischen Entwicklungen informieren. Christoph Ullrich und Daniela Junghans melden sich jeden Nachmittag mit ihren Einschätzungen und Informationen aus der NRW-Landeshauptstadt. Zum Start schauen wir noch einmal genauer auf die Schulen und KiTas im Land.

Corona legt NRW lahm WDR RheinBlick 13.03.2020 21:45 Min. Verfügbar bis 13.03.2021 WDR Online

Das Corona-Virus legt das Land lahm: Die Schulen und die KiTas schließen, die Sportligen pausieren oder werden abgebrochen, kulturelle Veranstaltungen sind abgesagt. Eine historische Woche der Landespolitik geht zu Ende. Alles nur, weil mit Corona ein Virus im Land ist, dessen Wirkung das Gesundheitssystem überfordern kann. Christoph Ullrich und Daniela Junghans schauen zurück auf eine Woche, die in die Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen eingehen wird.

Fluch und Segen: Politische Interessen und das Corona-Virus WDR RheinBlick 05.03.2020 21:01 Min. Verfügbar bis 05.03.2021 WDR Online

Das Corona-Virus: Stoff aus dem politischen Heldengeschichten sind? Kann die vermeintliche Krise am Ende über die Ambitionen Armin Laschets auf den CDU-Parteivorsitz entscheiden? Bekommt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann seine neue Krankenhauslandschaft? Hängt all das mit einer Karnevalsfeier in Gangelt (Kreis Heinsberg) zusammen? Darüber diskutiert Christoph Ullrich mit Daniela Junghans und Jochen Trum.

Von Hysterie und Besonnenheit: NRW im Corona-Modus WDR RheinBlick 27.02.2020 24:41 Min. Verfügbar bis 26.02.2021 WDR Online

Das Corona-Virus ist in Nordrhein-Westfalen angekommen. Ein Ehepaar aus dem Kreis Heinsberg hat sich infiziert, seitdem herrscht größte Vorsicht im südlichen Flächenkreis an der niederländischen Grenze. Gesundheitsminister Laumann (CDU) und der Rest der Landesregierung betätigen sich als Krisenmanager. Doch welche Gefahr geht wirklich von dem Virus aus? Sind wir everntuell zu panisch? Unter anderem diese Fragen zum Corona-Virus diskutiert Christoph Ullrich mit Thomas Wenkert und Monika Kunze.

Die Männer aus dem Westen - wird die CDU zur NRW-Partei? WDR RheinBlick 21.02.2020 25:54 Min. Verfügbar bis 20.02.2021 WDR Online

Vier Männer, alle aus NRW - das sind die Favoriten auf den CDU-Parteivorsitz. Merz, Laschet, Spahn und jetzt auch noch Röttgen. Ist das nicht zuviel Einfluss aus Nordrhein-Westfalen auf eine CDU, die gesamtdeutsche Volkspartei sein will? Setzt die Kandidatur Norbert Röttgens den NRW-Ministerpräsidenten Laschet unter Druck? Und warum gibt es eigentlich keine Frau, die den vier Männern die Stirn bieten kann und will? Diese Fragen diskutiert Christoph Ullrich mit Heide Rasche und Martin Teigeler.

Von Thüringen lernen - Welche Folgen hat das Debakel für NRW? WDR RheinBlick 14.02.2020 26:19 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR Online

Ein FDP-Ministerpräsident, der mit Stimmen der AfD ins Amt kam: die thüringer Ereignisse haben auch Einfluss auf die NRW-Politik. Wie stark ist die Abgrenzung von AfD und CDU/FDP hierzulande, und wie gehen beide Parteien mit den Linken um? Und: wird Armin Laschet jetzt doch noch Bundeskanzler? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Kollegen Cedrik Pelka und Stefan Lauscher.

Von Thüringen lernen - Welche Folgen hat das Debakel für NRW? WDR RheinBlick 14.02.2020 26:19 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR Online

Ein FDP-Ministerpräsident, der mit Stimmen der AfD ins Amt kam: die thüringer Ereignisse haben auch Einfluss auf die NRW-Politik. Wie stark ist die Abgrenzung von AfD und CDU/FDP hierzulande, und wie gehen beide Parteien mit den Linken um? Und: wird Armin Laschet jetzt doch noch Bundeskanzler? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Kollegen Cedrik Pelka und Stefan Lauscher.

Stauland NRW - wie lässt sich das ändern? WDR RheinBlick 07.02.2020 22:58 Min. Verfügbar bis 06.02.2021 WDR Online

Wir stehen im Stau, jeden Tag wieder: am Morgen auf dem Weg zur Arbeit und abends auf dem Heimweg. Was kann die Politik dagegen tun, und: unternimmt sie genug? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den beiden WDR-Journalisten Heide Rasche und Tobias Zacher.

Die Zeitungen sterben! Wer rettet den Lokalteil? WDR RheinBlick 30.01.2020 32:32 Min. Verfügbar bis 29.01.2021 WDR Online

Die SPD hat eine große Anfrage zum Zeitungsmarkt in NRW gestellt. Die Antwort der Landesregierung zeichnet das Bild von einer sterbenden Branche. Betroffen sind besonders die Regionalzeitungen? Gibt es bald keinen lokalen Journalismus mehr? Kann die Politik die Verlage retten? Oder ist das Konzept "Zeitung" überholt? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Daniela Junghans und Thomas Reuter von taeglich.me - einem Online-Portal für den Kreis Mettmann.

Wenn Kommunen mehr Flüchtlinge aufnehmen wollen WDR RheinBlick 24.01.2020 24:58 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 WDR Online

16 Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen haben ihre Bereitschaft bekräftigt, mehr Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. Vor allem die, die eine riskante Reise über das Mittelmeer hinter sich haben. Und währenddessen irritiert NRW-Integrationsminister Stamp (FDP) mit einem Zitat zu solchen Forderungen. Später präzisiert er sich, aber da läuft längst wieder die Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen. Christoph Ullrich diskutiert all das mit Daniela Junghans und Uwe Pollmann.

Im Westen geht die Kohle unter WDR RheinBlick 17.01.2020 24:21 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 WDR Online

Die Politik hat sich auf den Kohleausstieg verständigt - 2038 soll spätestens Schluss sein. Dann wird im Rheinischen Revier kein Bagger und auch kein Kraftwerk mehr an der Kohle arbeiten. Außerdem bleibt der Hambacher Forst erhaltent, die Dörfer um den Tagebau Garzweiler werden aber endgültig verschwinden. Christoph Ullrich diskutiert mit Stefan Lauscher und Thomas Wenkert die Folgen des nun offiziellen Kohleausstiegs und warum es trotz klaren Fahrplans noch viele offene Fragen gibt.

Bürgermeister mit Waffenschein: Die letzte Antwort auf Hass? WDR RheinBlick 10.01.2020 25:56 Min. Verfügbar bis 09.01.2021 WDR Online

Der Bürgermeister von Kamp-Lintfort wird von Rechten bedroht. Und deshalb will Christoph Landscheidt (SPD) einen großen Waffenschein haben. Um sich im Zweifel wehren zu können. Erleben wir gerade nach den ganzen Bedrohungen und Angriffen auf Politiker die letzte Eskalationsstufe? Ist das die Antwort auf die Fälle Lübcke, Hollstein und Reker? Darüber diskutiert in unserem Podcast Christoph Ullrich mit Bettina Altenkamp und Christof Voigt.

Wölfe, Kohle, Stichwahlen - der landespolitische Jahresrückblick WDR RheinBlick 27.12.2019 48:04 Min. Verfügbar bis 26.12.2020 WDR Online

Das Jahr 2019 war ein spannendes für die Landespolitik: Über den Kohleausstieg bis zur Bestätigung kommunaler Stichwahlen bis zu dem ein oder anderen Skandal - rund um den Landtag war eine Menge los. Und zwischendurch nahmen sogar Wölfe die Umweltspuren und wurden in hiesigen Wäldern sesshaft. All das haben wir noch einmal in unserem launigen Jahresrückblick für Sie aufbereitet. Viel Spaß beim Hören.

Weg damit? - Der Streit um die Straßenbaubeiträge WDR RheinBlick 20.12.2019 26:19 Min. Verfügbar bis 19.12.2020 WDR Online

Wer muss für die Sanierung von Straßen, z.B. in Wohngebieten zahlen? Viele Anwohner wollen die Kosten nicht länger übernehmen, nach Protesten hat das Land jetzt die entsprechende Regelung geändert. Doch der Unmut bleibt. Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Kollegen Tim Belke und Wolfgang Otto.

Bei Anruf Rücktritt? - NRWs Justizminister in Erklärungsnöten WDR RheinBlick 13.12.2019 32:18 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 WDR Online

Peter Biesenbach hat steht derzeit massiv unter Druck. Es geht um seine Rolle im Fall des vermuteten Hackerangriffs auf die ehemalige NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze-Föcking. Die Vorwürfe sind heftig: hat er in die Ermittlungen eingegriffen, Informationen weitergegeben, im Untersuchungsausschuss falsch ausgesagt? Darüber spricht Daniela Junghans mit den beiden WDR-Landespolitik-Reportern Stefan Lauscher und Marc Steinhäuser.

Die SPD wird NRW-SPD WDR RheinBlick 09.12.2019 36:01 Min. Verfügbar bis 09.12.2020 WDR Online

Die SPD hat sich deutlich verändert: Auf dem Bundesparteitag in Berlin hat sie die angeschlagene Partei einen neuen Vorstand gegeben, der stark von NRW aus gesteuert wird. Nicht nur, weil mit Norbert Walter-Borjans der ehemalige Finanzminister des Landes nun endgültig an der Spitze steht. Auch inhaltlich rückt die Bundespartei viel näher an den Landesverband, der schon länger eine Rückkehr zu den Zeiten vor der Schröder-Ära fordert. Wie stark das Label NRW auf die neue Bundes-SPD zutrifft und was das für Folgen haben wird diskutiert Christoph Ullrich mit Wolfgang Otto und Jochen Trum.

Kalt und unzuverlässig? Wie steht's um unseren ÖPNV? WDR RheinBlick 06.12.2019 29:43 Min. Verfügbar bis 06.12.2020 WDR Online

Mit Bus und Bahn zur Arbeit fahren? Das machen gerade mal 13 Prozent der Pendler in NRW. Die überwiegende Mehrheit nutzt das Auto. Warum tun wir uns so schwer mit dem ÖPNV? Ist er wirklich so schlecht wie sein Ruf oder vielleicht viel zuverlässiger als gedacht? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Reportern Stefan Lauscher und Thomas Drescher.

KiTas und Geld - kann es je genug sein? WDR RheinBlick 29.11.2019 31:40 Min. Verfügbar bis 29.11.2020 WDR Online

Der Landtag hat das neue Kinderbildungsgesetz final beraten. Das sogenannte KiBiz verspricht jährlich rund 1,3 Milliarden mehr für Kindergärten in Nordrhein-Westfalen. Ob damit alles besser wird und es endlich genug Betreuungs-Plätze für Vorschulkinder gibt? Fraglich - sagen zumindest die Träger und die Verbände, aber auch viele Eltern. Die Landesregierung von CDU und FDP sieht dagegen deutliche Verbesserungen für die angespannte Situation. Was stimmt denn nun? Darüber redet Christoph Ullrich mit Daniela Junghans und Benjamin Sartory in unserem Podcast. Viel Spaß beim Hören.

Kein Bock auf Windkraft WDR RheinBlick 22.11.2019 26:47 Min. Verfügbar bis 22.11.2020 WDR Online

Die Windkraft in Energie steht unter Druck. Die schwarz-gelbe Landesregierung ist nicht so scharf auf die großen Spargelstangen, und die Menschen vor Ort sind schnell mit Protesten dabei, sobald ein Windrad geplant ist. Die Zahl der genehmigten Windräder ist in NRW auf einem neuen Tiefstand. Für die Energiewende schlecht, aber auch für die Industrie. Erste Produzenten müssen Leute entlassen und ein Come-Back dieser Art der Stromgewinnung ist nicht absehbar. Woher die ganzen Probleme kommen diskutiert Christoph Ullrich mit Stefan Lauscher und Corina Wegler. Viel Spaß beim Hören.

Bergisch Gladbach - Aus Lügde (nichts) gelernt?! WDR RheinBlick 14.11.2019 28:20 Min. Verfügbar bis 14.11.2020 WDR Online

Wieder erschüttert ein Fall sexuellen Missbrauchs an Kindern das Land. Nach dem mehrfachen Übergriffen von Lügde steht jetzt Bergisch Gladbach für schlimme Taten an ganz Kleinen. Ein ganzes Kinderporno-Netzwerk wurde wahrscheinlich zu spät hochgenommen. Wieder wird das Thema im Landtag diskutiert, wieder stehen Polizei und Justiz unter Beobachtung. Haben wir es mit einem erneuten Behördenversagen zu tun? Oder haben die Maßnahmen aus dem Lügde-Fall erste Wirkungen gezeigt? Christoph Ullrich diskutiert über den neuen Fall aus Bergisch Gladbach mit Bettina Altenkamp und Boris Baumholt aus der landespolitischen Redaktion des WDR.

NRW und das CDU-Theater WDR RheinBlick 08.11.2019 26:12 Min. Verfügbar bis 08.11.2020 WDR Online

Friedrich Merz oder Armin Laschet? Oder doch AKK? Die Kanzler-Kandidaten-Debatte bewegt gerade die CDU in NRW, und sollte Armin Laschet nach Berlin gehen, dann hätte das auch deutliche Konsequenzen für NRW. Was da gerade los ist in der CDU, darüber diskutiert Daniela Junghans mit Jochen Trum und Stefan Lauscher.

Kandidat für den SPD-Vorsitz: Norbert Walter-Borjans im Gespräch WDR RheinBlick 01.11.2019 38:24 Min. Verfügbar bis 01.11.2020 WDR Online

Norbert Walter-Borjans hat es in die Stichwahl um den SPD-Vorsitz geschafft. Der 67-Jährige könnte Ende November mit seiner Co-Kandidatin Saskia Esken an der Spitze der Sozialdemokraten stehen. Einer Partei in der Sinn- und Schaffenskrise. Christoph Ullrich redet mit ihm darüber, warum er sich durchaus gute Chancen ausrechnet von den Mitgliedern gewählt zu werden; wie er die Partei wieder aufrichten will; wie es mit der Großen Koalition weiter geht; und was er von Jan Böhmermann hält. Viel Spaß beim Hören

Die Landespolitik in der Nordsyrienfalle WDR RheinBlick 25.10.2019 29:21 Min. Verfügbar bis 25.10.2020 WDR Online

Die Türkei ist in Nordsyrien einmarschiert. Ein Konflikt, weit weg von uns in Nordrhein-Westfalen. Trotzdem betrifft er uns. Nicht weil Krieg an sich furchtbar ist. Sondern, weil hier hunderttausende Kurden leben, viele mit Verwandschaft in den nordsyrischen Gebieten. Und auch, weil hier viele Türken leben, deren Heimatland seine Interessen in Syrien deutlich - unter hilflosen Augen der Nato-Partner - dokumentiert. Seit dem Einmarsch gibt bei uns daher wieder viele Demos, teilweise Ausschreitungen und in der Politik geht die Furcht um eine neue Flüchtlingswelle um. Christoph Ullrich hat diskutiert im Podcast mit Tobias Dammers und Jomana Djoumma darüber, wie stark dieser Konflikt die Politik hier in NRW beeinflusst und was zum Beispiel eine Landesregierung jetzt tun muss.

Eine echte Herausforderung - Fahrradpolitik in NRW WDR RheinBlick 18.10.2019 37:52 Min. Verfügbar bis 18.10.2020 WDR Online

Radfahren in NRW ist nicht immer leicht, aber es ist besser geworden in den vergangenen Jahren. Auch für Menschen, die täglich längere Strecken zurücklegen, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit. Aber reicht das? Wie gut oder schlecht ist die NRW-Verkehrspolitik beim Thema Fahrrad? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Reportern Stefan Lauscher und Ludger Vortmann.

Uni 2.0 - Wie fit sind unsere Hochschulen? WDR RheinBlick 11.10.2019 31:24 Min. Verfügbar bis 11.10.2020 WDR Online

Rund 770.000 Studenten sind an NRWs Hochschulen eingeschrieben. Sie lernen in teilweise maroden Gebäuden, mit veralteter Technik - und müssen sich künftig auch wieder mit einer Anwesenheitspflicht auseinandersetzen. Wie gut sind unsere Hochschulen aufgestellt? Darüber spricht Daniela Junghans zum Semesterstart mit den Journalisten Nicolas Vordonarakis und Christoph Ullrich.

Mit Ossis streiten WDR RheinBlick 02.10.2019 27:34 Min. Verfügbar bis 02.10.2020 WDR Online

Wir feiern 29 Jahre Wiedervereinigung. Doch interessiert uns das in NRW, was im Osten los ist? Manchmal hat man den Eindruck, im Westen hat man nach dem 3.10.1990 einfach so weitergemacht, als sei nichts geschehen. Vor allem in NRW, dem äußersten Zipfel der Republik. Christoph Ullrich diskutiert mit seinen aus dem Osten stammenden Kollegen Daniela Junghans und Christina von Below darüber, wie Ost und West sich wieder näher kommen können. Und darüber, warum wir auch fast 30 Jahre später noch nicht von einer echten Einheit sprechen können.

Die Industriebrache zwischen Rhein und Ruhr WDR RheinBlick 27.09.2019 32:07 Min. Verfügbar bis 27.09.2020 WDR Online

Krise bei ThyssenKrupp, Probleme bei Evonik, RWE und Eon, Bayer verhebt sich an Monsanto - die Industrielandschaft in NRW wirkt angeschlagen. Währenddessen präsentiert Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) ein Industrieleitbild, das von Arbeitgebern und Gewerkschaften gelobt wird und Chancen verspricht. Doch ist der Zug für das Industrieland nicht schon längst abgefahren? Christoph Ullrich diskutiert mit Jürgen Zurheide und Jörg Marksteiner darüber, wie schlecht es dem Industrieland NRW wirklich geht, und welche (politische) Hoffnung es auf Rettung gibt. Viel Spaß beim Hören.

Massentierhaltung und Landespolitik - ein Trauerspiel?! WDR RheinBlick 20.09.2019 26:14 Min. Verfügbar bis 20.09.2020 WDR Online

Wieder einmal tauchen versteckt gefilmte Bilder aus Schweineställen auf. Wieder einmal sieht man Tiere, die unwürdig gehalten werden. Dabei will niemand solche Haltungsbedingungen. Weder die Bauern, noch die Konsumenten und erst Recht nicht die Politik. Doch haben die Landesregierungen der vergangenen Jahren genug gegen das Problem getan? Und ist konventionelle Tierhaltung überhaupt ohne grausame Bilder möglich? Darüber redet Christoph Ullrich im landespolitischen Podcast mit Felix Mannheim und Quarks-Reporterin Katharina Adick. Viel Spaß beim Hören einer Diskussion, an deren Ende wir Ihnen sagen, warum Sie möglichst das ganze Schwein essen sollten.

Welchen Pass hat der Täter? WDR RheinBlick 13.09.2019 22:31 Min. Verfügbar bis 13.09.2020 WDR Online

Innenminister Reul (CDU) will, dass die Polizei künftig immer die Nationalität von Straftätern oder Verdächtigten nennt. Zumindest in öffentlichen Mitteilungen. Integrationsminister Stamp (FDP) und Justizminister Biesenbach (CDU) halten dagegen wenig von der Idee. Und wir Journalisten und Journalistinnen? Die alltägliche Frage nach der Nennung wird bei uns mit dieser Diskussion auch noch einmal neu gestellt. Christoph Ullrich diskutiert mit Martina Koch und Tobias Zacher das Für und Wider der Nationennennung in Polizeimeldungen. Viel Spaß beim Hören.

Die Hambach-Zwickmühle der Landesregierung WDR RheinBlick 06.09.2019 26:44 Min. Verfügbar bis 06.09.2020 WDR Online

Innenminister Herbert Reul (CDU) steckt in der Klemme: Er hatte vor einem Jahr den Einsatz am Hambacher Forst zu verantworten. Die Räumung der illegalen Aktivisten-Baumhäuser wurde vom größten Polizeieinsatz der Landesgeschichte begleitet. Kritiker werfen der Landesregierung bis heute vor, damit Tagebaubetreiber RWE die Möglichkeit gegeben zu haben, Fakten zu schaffen. Sprich, den Forst abzuholzen bevor er vielleicht doch noch via Bundespolitik Schutz bekommt. Die Landesregierung dementiert bis heute - allen voran Herbert Reul - allein im Willen des RWE gehandelt zu haben. Man wollte damals schlicht Recht durchsetzen. Doch auch zwölf Monate später tauchen immer wieder Details auf, die das alles infrage stellen. Besonders, wenn Reul selber einräumen muss, zu Treffen mit RWE-Vertretern nicht immer auf der Höhe der eigenen Erinnerung gewesen zu sein. Christoph Ullrich diskutiert mit Bettina Altenkamp und Jochen Trum am Beispiel Herbert Reuls, wie sich die Landesregierung selber in eine Zwickmühle argumentiert hat und warum in diesem Fall der Politikertypus Reul Fluch und Segen für die Krisen-PR von Schwarz-Gelb ist. Viel Spaß beim Hören.

Best of Sommerinterviews WDR RheinBlick 03.09.2019 19:31 Min. Verfügbar bis 03.09.2020 WDR Online

Im WDR 5 Westblick haben wir den Sommer Politiker und Politikerinnen aller Fraktionen interviewt. Außerdem haben wir mit der ein oder anderen Ministerin wie dem ein oder anderen Minister über dringende Fragen aus ihrem Ressort gesprochen. Und hier gibt es das ganze komprimiert, in unserem Landespolitik-Podcast. Viel Spaß mit unserem "Best of" der Westblick-Sommerinterviews. Alle Interviews können Sie übrigens auf wdr5.de komplett und einzeln nachhören.

Für mehr Schuldebatten ohne Hysterie WDR RheinBlick 30.08.2019 27:22 Min. Verfügbar bis 30.08.2020 WDR Online

Zum Ende der Sommerferien in NRW haben wir eine simple Frage: Wie gut sind die Schulen im Land? Auf diese Frage wird es jedoch nie eine simple Antwort geben. Und vor allem keine, die frei von eigenen Wünschen und Vorstellungen ist. Bildungspolitik ist ein schwieriges Feld: Jeder war auf der Schule, jeder hat eine Meinung. Entsprechend emotional wird über das Thema gestritten. Sei es in der Politik, unter den Eltern oder bei den Lehrer und Lehrerinnen. Entstanden ist daraus ein schulpolitischer Flickenteppich und eine Debatte, die mehr von Parteifarben als von Inhalten geprägt ist. Christoph Ullrich fragt die WDR-Schulexpertin Daniela Junghans und WDR-5-Moderater Wolfgang Meyer, wie man aus der scharfen Schuldebatte raus kommt, und wie man am Ende die beste Bildung für Schüler und Schülerinnen in NRW erreicht. Viel Spaß beim Hören.

Rot-Grün in NRW - Ende eines alten Projekts? WDR RheinBlick 17.08.2019 38:21 Min. Verfügbar bis 17.08.2020 WDR Online

Bis 2017 haben SPD und Grüne in NRW regiert. Niemand hatte nach der Neuauflage von 2010 damit gerechnet, dass beide Parteien abgewählt werden. Aber so kam es. Seitdem finden sich die einstigen Bündnispartner auf der harten Oppositionsbank des Landtages wieder. Statt ihnen regieren CDU und FDP. Zwei Jahre nach dem Regierungswechsel hat sich Christoph Ullrich mit den Fraktionschefs der beiden Parteien getroffen. Was sagen Monika Düker (Grüne) und Thomas Kutschaty (SPD) zur Entwicklung der beiden Parteien? Haben sich die einstigen Partner stärker auseinandergelebt? Gibt es inhaltlich überhaupt noch Gründe für Rot-Grün, geschweige denn Mehrheiten? Viel Spaß beim Hören.

Kultur für Alle?! WDR RheinBlick 08.08.2019 29:12 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 WDR Online

Mit Isabel Pfeiffer-Poensgen hat NRW eine Kulturministerin, die aus der Szene statt aus der Parteipolitik stammt. Bei den Kulturschaffenden im Land war die Freude überwiegend groß, als Ministerpräsident Laschet die heute 65-Jährige bei der Regierungsübernahme aus dem Hut zauberte. Die Kultur im Land sollte durch Pfeiffer-Poensgen und mit mehr Geld stärker gefördert werden. Knapp zwei Jahre später ziehen wir eine erste Bilanz, was die parteilose Ministerin bisher bewirkt hat. Rennen die Besucher den Museen und Veranstaltungen im Land die Bude ein? Gibt es eine Linderung der teilweise prekären Situationen der Kunstschaffenden? Und kommen die Fördergelder für Kultur an der richtigen Stelle an? Unter anderem diese Fragen stellt Daniela Junghans unseren kulturpolitischen Fachleuten Peter Grabowski und Marion Grob. Viel Spaß beim Hören.

Diesel-Fahrverbote vom Tisch? - Was das Urteil bedeutet WDR RheinBlick 01.08.2019 25:48 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR Online

Müssen Diesel-Fahrzeuge bald in einigen NRW-Städten draußen bleiben? Mit Spannung haben Landespolitik und viele Bürgermeister in dieser Woche zum OVG Münster geschaut, denn dort ging es um die Frage, ob Diesel-Fahrverbote Bestandteil der Bemühungen um eine bessere Luft sein müssen. Ja, aber nicht automatisch, sagen die Richter. Eine Entscheidung mit Tragweite, über die Daniela Junghans mit Michael Esser und Stefan Lauscher diskutiert.

Waldsterben 2.0 - Wie schlimm ist es wirklich? WDR RheinBlick 26.07.2019 25:25 Min. Verfügbar bis 26.07.2020 WDR Online

Trockenheit und Borkenkäfer machen dem Wald in NRW gerade mächtig zu schaffen: Bäume sterben reihenweise ab, und die Waldbauern können kaum etwas dagegen unternehmen. Und jetzt? Daniela Junghans diskutiert mit Corina Wegler und Stefan Lauscher über Ursachen und Konsequenzen des neuen Waldsterbens.

Was lernen wir aus Lügde? WDR RheinBlick 19.07.2019 28:40 Min. Verfügbar bis 19.07.2020 WDR Online

Ein umstrittenes Urteil und ein erstaunlich unkonkretes Ministeriumspapier - der Fall Lügde hat in dieser Woche für einige Aufregung in der Landespolitik gesorgt. Wo bleiben die Konsequenzen aus dem Skandal? Darüber spricht Daniela Junghans mit Jana Stegemann und Marc Steinhäuser.

Wer hat in der (NRW-)AfD eigentlich das Sagen? WDR RheinBlick 12.07.2019 22:39 Min. Verfügbar bis 12.07.2020 WDR Online

Die nordrhein-westfälische AfD hat sich auf offener Bühne zerlegt. Ein Parteitag in Warburg endet im völligen Chaos. Ultrarechte Vorstandsmitglieder kleben an ihren Posten, ihre Gegner treten zurück und überlassen den Flügel-Anhängern den größten Landesverband der Alternative für Deutschland. Zerbricht die NRW-AfD an diesem Streit? Welche Rolle spielt dabei der ultrarechte Parteiflügel um den thüringischen AfD-Chef Björn Höcke? Und wie geht es nun weiter in einer Partei, die als Alternative zu den anderen Parteien angetreten war, bürgerlich sein wollte aber aktuell nur durch interne Streitereien wie Pöbeleien auffällt? Das diskutiert Daniela Junghans mit unseren AfD-Experten Lena Brochhagen und Christoph Ullrich.

Der (fiese) Länder-Streit um die Batterieforschung WDR RheinBlick 05.07.2019 26:19 Min. Verfügbar bis 05.07.2020 WDR Online

Die Zukunft der modernen Batterie liegt in NRW - wenn es nach dem Willen der Bundesregierung geht. Die hat ein riesiges Förderprogramm nach Münster vergeben: 500 Millionen Euro fließen, um ausreichend Power für die Elektroautos der Zukunft zu finden. Andere Bundesländer hatten sich auch beworben, gingen aber leer aus. Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen waren über die Entscheidung sogar so wütend, dass sie Bundeskanzlerin Merkel (CDU) einen bösen Brief geschrieben haben, in dem sie deutliche Vorwürfe erheben. Wittern die drei Länder doch Mauschelei und Kungelei. Die für die Entscheidung zuständige Forschungsministerin Karliczek (CDU) kommt nämlich aus dem Münsterland. Und sie soll - so der Vorwurf - ihre Heimat bevorteilt haben. Die Bewerbung aus Münster sei deutlich schlechter gewesen, als die aus München, Stuttgart oder Hannover, heißt es von den jeweiligen Länderchefs Söder (CSU), Kretschmann (Grüne) und Weil (SPD). Aber stimmt das? Und ist Förderpolitik nicht immer auch eine regionale Mauschelei? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Stefan Lauscher und Katharina Thoms vom SWR.