WDR Lebenszeichen

Orientierung vermitteln

WDR Lebenszeichen

Im Mittelpunkt von "WDR Lebenszeichen" steht das Subjekt "Mensch": Sein Zusammenleben mit anderen in Familie, Partnerschaft oder im Berufsleben; sein Widerstand gegen Ideologien und Verhältnisse, die ihn zum Objekt degradieren wollen; sein Umgang mit Glück und Wohlstand, aber auch mit Krankheit und Trauer; seine Suche nach dem "aufrechten Gang".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR Lebenszeichen | 24.03.2019 | 29:11 Min.

Dem Tod folgt eine Wiederverkörperung der Seele: Reinkarnation. Gute wie böse Taten fallen auf den Täter zurück: Karma. Alles, was ist, entstammt dem göttlichem Geist: Alles ist Göttlich.

WDR Lebenszeichen | 17.03.2019 | 29:00 Min.

Gott ist überall: in der Natur, im Menschen, im gesamten Kosmos. Gläubige müssen das Göttliche in sich selbst finden und entwickeln. Ihr mystischer Weg sucht Vervollkommnung und gipfelt in dem Satz: "Die Liebe ist unser Glaube". Alevitische Cem-Feiern beginnen stets mit Ritualen der Versöhnung, bevor sie in Musik und rituellen Tanz übergehen.

WDR Lebenszeichen | 10.03.2019 | 29:22 Min.

Sechs Jahre nach Kriegsende wurden in Deutschland die "Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" nach amerikanischem Vorbild ins Leben gerufen.

WDR Lebenszeichen | 03.03.2019 | 29:09 Min.

Das Gesicht kann man durch Schminken verschönern, mit Hilfe einer Gurkenmaske optimieren - und durch Masken verwandeln. Mit dem Gesicht verwandelt man sich selbst: In Hexe, Clown, barbarischen Wilden.

WDR Lebenszeichen | 24.02.2019 | 29:21 Min.

Katholische Nonnen haben zwischen 1925 und 1961 in der irischen Stadt Tuam bis zu 800 Kleinkinder in Klärgruben eines Mutter-Kind-Heims vergraben, wie 2014 bekannt wurde. Die meisten der unehelich geborenen Kinder waren infolge von Vernachlässigung gestorben.

WDR Lebenszeichen | 17.02.2019 | 27:25 Min. | Von Irene Dänzer-Vanotti

Es ist - meistens - ein Wunschkind, ersehnt und mit größter Sorgfalt und ganzer Liebe aufgezogen: das Einzelkind. Ungefähr jedes vierte Kind lebt heute in Deutschland ohne Brüder oder Schwestern.

WDR Lebenszeichen | 10.02.2019 | 29:14 Min. | Von Monika Buschey

Schon als junge Frau handelten Else Lasker-Schülers Gedichte häufig vom Tod. Gleichwohl will sie in ihrer Dichtung den Tod überwinden: "Ich sterbe am Leben und atme am Bilde wieder auf."

WDR Lebenszeichen | 03.02.2019 | 29:21 Min.

Zu Beginn ihrer Meditationen rufen sie die "großen weisen Frauen" ihrer Tradition an. Auf ihrem Schrein steht, neben oder anstelle des Buddha, eine Figur der Tara - eine weibliche Verkörperung erleuchteter Weisheit. Feministische Buddhistinnen im Westen argumentieren selbstbewusst gegen das Patriarchat, das die meisten buddhistischen Strömungen Asiens dominiert. Autor: Oliver Cech.

WDR Lebenszeichen | 27.01.2019 | 28:47 Min.

In zahlreichen islamisch geprägten Ländern gab es über Jahrhunderte eine vielfältige erotische Kultur. Sie ist jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten. Dabei hatte Sexualität von Anfang an einen hohen Stellenwert im Islam. Autorin: Ita Niehaus.

WDR Lebenszeichen | 20.01.2019 | 29:00 Min.

Die eine dealt mit Drogen, der zweite ist ein Betrüger und die dritte hat ein Geschäft ausgeraubt. Wer in Deutschland ein Verbrechen begeht, wird bestraft, sagt die Jurisdiktion. Gott vergibt uns unsere Schuld, sagt die Kirche. Autorin: Elin Hinrichsen.

WDR Lebenszeichen | 13.01.2019 | 29:17 Min.

Nachkriegszeit. Unruhige Jahre, dennoch scheint das Schlimmste überstanden. Ein Elternpaar im Ruhrgebiet freut sich über die Geburt des ersten Kindes. Ein Mädchen.

WDR Lebenszeichen | 06.01.2019 | 29:25 Min.

Er ist ein "Felsengebirge im Kopf", Weltkulturerbe, die weltweit einzige Kathedrale mit angeblichen Gebeinen der Heiligen Drei Könige, vielleicht das teuerste Gebäude der Welt, sicher aber die meistbesuchte Kirche in Deutschland. Werbung für den Dom will selbst der Dompropst nicht machen, denn es kommen bereits genug Menschen. AutorInnen: Susanne Krings und Uwe Schareck.

WDR Lebenszeichen | 06.01.2019 | 29:08 Min.

Die Stadt Köln hat ihn geehrt, indem sie einen Platz im Herzen der Stadt nach ihm benannt hat: den Offenbachplatz vor der Kölner Oper. Dort stand vor 200 Jahren die berühmte Synagoge Glockengasse. Autorin: Kirsten Serup-Bilfeld.

WDR Lebenszeichen | 01.01.2019 | 29:09 Min.

Finanzielle Probleme? Läuft etwas schief - oder nichts - in der Liebe? Verpufft investierte Energie? Immer nur Pech im Leben? Hexen und Magier versprechen Abhilfe. abzubauen. Autor: Rolf Cantzen.

WDR Lebenszeichen | 30.12.2018 | 29:14 Min.

Viele sehen die westliche Zivilisation am Wendepunkt. Eine Kultur der Naturzerstörung und des ewigen Wirtschaftswachstums soll beendet werden, weil sie in eine globale Mega-Krise zu führen drohe. Ziel ist, eine nachhaltige, lebensfördernde Kultur zu erbauen, die zukunftsfähig ist. Autor: Geseko von Lüpke.

WDR Lebenszeichen | 26.12.2018 | 28:53 Min.

Jeder Mensch flucht, über alle Zeiten und Kulturen hinweg. Man flucht über seine eigene Dummheit, über Kollegen, Nachbarn, Politiker, Autofahrer. Derb oder eher zurückhaltend vornehm. Das ist abhängig vom Alter, vom Geschlecht, der Bildung sowie der kulturellen und religiösen Zugehörigkeit. Autorin: Ulrike Burgwinkel.

WDR Lebenszeichen | 25.12.2018 | 28:55 Min.

In der Philosophie und den Religionen spielt das Mysterium - von Martin Luther mit Geheimnis übersetzt - eine wichtige Rolle. Auch die Weihnachtszeit ist von einer Aura des Geheimnisvollen umgeben. Der Theologe Karl Rahner nannte das Geheimnis "eines der fundamentalsten Schlüsselworte des Christentums". Autor: Burkhard Reinartz.

WDR Lebenszeichen | 23.12.2018 | 28:58 Min.

Knisterndes Geschenkpapier mit glitzernden Sternlein und Tannenbaummuster: das Prinzip Verpackung! Das verhüllt, um Enthüllung zu provozieren. Das verbirgt, um die (Neu-)Gier anzuheizen. Das verzaubert, um dem Inhalt einen Mehrwert zu verleihen. Autor: Ulrich Land.

WDR Lebenszeichen | 16.12.2018 | 29:06 Min.

Keimfrei, hygienisch, sauber - nein, nicht nur sauber, sondern rein. Der Drang nach Sauberkeit nimmt ungeahnte Ausmaße an. Lebensmittel werden unter Vakuum verpackt. Sie sind keimfrei, sehen rein, sauber und damit frisch aus. Autorin: Kadrye Acar.

WDR Lebenszeichen | 02.12.2018 | 25:55 Min.

Der Mensch ist ein Wartender. Er wartet an der roten Ampel, im Stau, vor der Kasse im Supermarkt, im Wartezimmer. Auf die Geburt eines Kindes, auf einen geliebten Menschen, auf Gottes Hilfe in der Not. Warten gehört zum Leben und doch hat es einen schlechten Ruf. Es wird als verlorene Zeit empfunden und selten genossen. Autorin: Lisa Laurenz.

WDR Lebenszeichen | 30.11.2018 | 27:50 Min.

Deutschland ist Spieleland. Gut zwei Drittel der Deutschen setzten sich häufig oder gelegentlich zusammen zu Gesellschaftsspielen. Schon die Pharaonen im antiken Ägypten spielten Brettspiele. Die ältesten Spielwürfel sind gut 5.000 Jahre alt. Autor: Oliver Mahn.

WDR Lebenszeichen | 25.11.2018 | 28:39 Min.

Auch der Tod eines erwachsenen Kindes verändert das Leben einer Familie für immer. Manche Ehen zerbrechen daran, weil Mutter, Vater und Geschwister, auch Großeltern und andere Verwandte auf ihre je eigene Weise trauern. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti.

WDR Lebenszeichen | 18.11.2018 | 29:09 Min.

Der Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel ist der letzte verbliebene Standort in Deutschland, an dem US-Atombomben lagern. Büchel ist auch der größte Arbeitgeber in der ansonsten strukturschwachen Region. Autor: Gerhard Klas.

WDR Lebenszeichen | 11.11.2018 | 27:34 Min.

Die Frage nach der Gerechtigkeit ist eine Grundfrage des menschlichen Lebens; die sich überall stellt, wo Menschen zusammenleben: Wem steht was zu von Gütern, die gemeinsam hergestellt werden? Dies ist ursprünglich keine religiöse Frage, aber Gerechtigkeit ist oft mit der Religion verbunden worden. Autor: Christoph Fleischmann.

WDR Lebenszeichen | 04.11.2018 | 29:10 Min.

Es gibt Judenhass in Deutschland. Er war nie weg. Tabus, die ihn nach der Niederlage 1945 belegten, zerbrechen zusehends, sagt Zwi Rappoport. Auf der Straße, im Internet ohnehin. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit äußerst gering, überhaupt jemals einen der 200.000 Juden hier zu treffen oder gar zu kennen. Autor: Udo Feist.

WDR Lebenszeichen | 02.11.2018 | 29:14 Min.

Wenn Seelsorgerin Beatrix S. morgens in die Frauenklinik geht, hat sie es dort häufig mit unglücklich endenden Schwangerschaften zu tun: Mit Totgeburten, Fehlgeburten und Schwangerschaftsabbrüchen. Sie versucht, die Not der Eltern aufzufangen und einen würdigen Abschied von ihren Kindern zu ermöglichen. Autorin: Maria Riederer.

WDR Lebenszeichen | 28.10.2018 | 29:04 Min.

"Erkenne Dich selbst!" - so stand es eingemeißelt über dem Eingang zu Apollos Tempel in Delphi. Dieses Erkenne dich selbst zählt zu den Grundsätzen der Freimaurer. Die große Zeit der Logen war nicht von ungefähr die große Zeit der Aufklärung, die Zeit des neuen Rationalismus. Autor: Wolfgang Meyer.

WDR Lebenszeichen | 28.10.2018 | 29:13 Min.

Gemeinhin wird Erotik und Sexualität mit Jugendlichkeit gleichgesetzt. Liebe im Alter, das ist höchstens gemeinsames Händchenhalten. Oder? Autor: Kai Adler.

WDR Lebenszeichen | 14.10.2018 | 29:11 Min.

Für viele El Salvadorianer geht am 14. Oktober ein Herzenswunsch in Erfüllung: Ihr Nationalheld Oscar Romero wird vom Vatikan heilig gesprochen.

WDR Lebenszeichen | 07.10.2018 | 29:10 Min.

"Ich sah in der Politik einen Plan Gottes" bekannte Marcelo Crivella, Bischof der einflussreichen "Universalkirche des Reiches Gottes". Er ist seit Anfang 2017 Oberbürgermeister von Rio de Janeiro.

WDR Lebenszeichen | 03.10.2018 | 29:20 Min.

Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen, sagte schon Goethe, der sich das Fabulieren aus der Dichtung der Muslime abgeschaut hatte. Kulturelle Begegnungen mit anderen Völkern und Erdteilen haben seit Jahrhunderten ihre Spuren in Europa hinterlassen.

WDR Lebenszeichen | 30.09.2018 | 29:15 Min.

Der Künstler Ihsan Jezany fotografiert nur Armut. Zum Beispiel das Marschland im Süden vom Irak. In den einst fruchtbaren Sümpfen zwischen Euphrat und Tigris, wo die Hochkultur der Sumerer mit ihrem religiösen Zentrum Eridu entstand , wo manche den biblischen Garten Eden vermuten, lebten die sogenannten Marscharaber wie zu Urzeiten. Autorin: Christiane Schütze.

WDR Lebenszeichen | 23.09.2018 | 29:01 Min.

Das Thema ist privat, sogar intim: Viele Juden in Deutschland haben Probleme, einen jüdischen Partner zu finden. Denn seit dem Holocaust ist die Religionsgemeinschaft überschaubar, ganze 200.000 Juden leben hierzulande. Autor: Jens Rosbach.

WDR Lebenszeichen | 16.09.2018 | 29:15 Min.

Das Modell der "Grabeskirche" als oberirdischer Urnenfriedhof gibt es in Deutschland seit 2004. Seitdem haben viele Gemeinden die Vorteile dieser Umnutzung für Kirchen entdeckt, die nicht mehr anders finanziert werden können. Autor: Maria Riederer.

WDR Lebenszeichen | 09.09.2018 | 28:58 Min.

9/11 war eine US-amerikanische Inszenierung? Reptilienmenschen steuern die Politik? Kondensstreifen von Flugzeugen sind eigentlich sogenannte Chemtrails und vergiften die Menschen? Autorin: Kirsten Dietrich.

WDR Lebenszeichen | 02.09.2018 | 29:11 Min.

Im Islam ist ein Austritt aus der Glaubensgemeinschaft nicht vorgesehen. Wer als Muslim geboren wird, bleibt es bis ans Lebensende - in manchen Ländern droht für den Glaubensabfall sogar die Todesstrafe. Doch weltweit wächst die Zahl von Frauen und Männern, die sich vom Islam abwenden. Autorin: Rebecca Hillauer.

WDR Lebenszeichen | 26.08.2018 | 29:01 Min.

Eine Kölner Familie hat sich spontan entschlossen, einen geflüchteten Jungen aus Afghanistan aufzunehmen. So lebt Mahdi - heute 15, seit Frühjahr 2016 mit seiner neuen Familie. Inzwischen hat er sich eingelebt, spricht gut Deutsch und besucht ein Gymnasium. Autorin: Marietta Morawska-Büngeler.

WDR Lebenszeichen | 19.08.2018 | 29:04 Min.

Auf der Suche nach Erleuchtung, nach freien Drogen oder einem ursprünglicheren Leben zogen ab Mitte der 60er Jahre zehntausende westliche Hippies nach Asien. Sie brachten die Lehre von der Erleuchtung in den Westen zurück. Autor: Oliver Cech.

WDR Lebenszeichen | 12.08.2018 | 29:03 Min.

Geben ist einfach. Weil ich hab‘s ja schon. Aber nehmen, was mir nicht gehört? Ohne zu fragen?! Weil ich es haben muss. Weil mein Sinnen und Trachten nur noch darum kreist. Autor: Frank Schüre.

WDR Lebenszeichen | 05.08.2018 | 28:09 Min.

Jeden Tag besucht Günter "seinen Baum". Der Baum steht in seinem Garten inmitten einer unter Denkmalschutz stehende Kleingartenanlage. Eigentlich müsste er aufgrund seiner Höhe laut Kleingartenordnung längst gefällt sein, aber der 80jährige kämpft für seinen Baum. "Ich liebe diesen Baum". Autorin: Carolin Michels.

WDR Lebenszeichen | 29.07.2018 | 26:05 Min.

Vor Jahren machten Klaus und Bernhard ihren Traum wahr, bauten das Ferienhaus aus, verließen Berlin und zogen nach Italien. Dann die Nachricht, dass sich Bernhard das Leben genommen hat. Die Freunde in Deutschland sind entsetzt und überrascht. Autorin: Monika Buschey.

WDR Lebenszeichen | 22.07.2018 | 28:46 Min.

Das Leben in Familie, Partnerschaft oder im Beruf, der Umgang mit Glück und Wohlstand, aber auch mit Krankheit und Trauer. Über die bloße Information hinaus will Lebenszeichen Analyse, Nachdenklichkeit und Ermutigung vermitteln.

WDR Lebenszeichen | 15.07.2018 | 28:48 Min.

Das Wetter: Jeder Mensch ist davon betroffen, es beeinflusst Gesundheit, Laune und bietet immer wieder reichlich Gesprächsstoff. In vorwissenschaftlichen Zeiten war es der Götter Zorn, der Katastrophen nach sich zog. Autorin: Ulrike Burgwinkel.

WDR Lebenszeichen | 08.07.2018 | 28:47 Min.

Man lebt viele Jahre in einem Stadtteil, den man liebt, in einer Wohnung, die man liebt, mit Nachbarn, die man mag. Und dann wird einem die Wohnung gekündigt. Autorin: Ingrid Strobl.

WDR Lebenszeichen | 01.07.2018 | 29:10 Min.

Der Autor und Theologe wird 85. Im Alter erleide man viele Verluste, deshalb sei es gut, sich auf das zu besinnen, was man doch alles gehabt hat im Leben, sagt er. Das Alter bringe neue Aufgaben mit sich, die Welt gehe einen immer noch etwas an. Autorin: Mechthild Müser.

WDR Lebenszeichen | 24.06.2018 | 29:03 Min.

Viele Menschen fühlen sich fremd: im Job, in ihren Beziehungen, in der rasant getakteten Welt. Manche verlieren sogar das Gefühl für sich selbst und ihren Kern. Ihre Sinne verkümmern, sie werden krank und brennen aus. Burnout als Volkskrankheit. Autorin: Karin Lamsfuß.

WDR Lebenszeichen | 17.06.2018 | 29:08 Min.

Der Ball rasselt. Das Spielfeld hat Banden. Wenn der Ball gegen die Bande schlägt, macht er Geräusche. Der Torwart und die Guides am Spielfeldrand dirigieren die Spieler lautstark in die passende Richtung. Diese Spieler haben eines gemeinsam: Sie sind blind. Autor: Rainer Schildberger.

WDR Lebenszeichen | 10.06.2018 | 26:33 Min.

Seit rund 100 Jahren gibt es in Deutschland die Ahmadiyya Muslim Jamaat, eine kleine Gemeinschaft, die im kolonialen Indien aus der sunnitischen Ausrichtung des Islam entstanden ist. Sie erkennt Mohammed nicht als den letzten, sondern als den letzten "gesetzgebenden Propheten" an. Autorin: Dorothea Brummerloh.

WDR Lebenszeichen | 03.06.2018 | 29:09 Min.

Dem Tod auf den Schlachtfeldern folgte das Sterben auf dem Krankenbett. Am Ende des Ersten Weltkriegs wurde die Welt von einer Pandemie heimgesucht, wie es sie seit der Großen Pest Mitte des 14. Jahrhunderts nicht mehr gegeben hatte. Autorin: Kirsten Serup-Bilfeldt.

WDR Lebenszeichen | 31.05.2018 | 27:23 Min.

"Vater segne diese Speise", so hat die Großmutter noch zum Essen gebetet. Aber das ist lange vorbei. Essen hat mit Religion nichts mehr zu tun, anderes ist wichtig geworden. Stimmt das? Autor: Hans Volkmar Findeisen.