WDR-"Bergwerk" für Grimme-Online-Award nominiert

Eine Besucherin hackt virtuell Kohle aus dem Flöz

WDR-"Bergwerk" für Grimme-Online-Award nominiert

Von Celina de Cuveland

  • Nominierte für Grimme-Online-Award stehen fest
  • WDR-Projekt unter den 28 besten
  • Preisverleihung im Juni

Die Nominierten für den Grimme-Online-Award sind am Donnerstagnachmittag (02.05.2019) in Köln bekannt gegeben worden. Zuvor hatte eine Kommission aus 1.200 Vorschlägen die 28 besten herausgesucht.

WDR hat virtuelles Bergwerk erschaffen

Unter ihnen ist ein Projekt des Westdeutschen Rundfunks: das „WDR Bergwerk in 360° und VR“. Mithilfe von VR-Brillen haben die Entwickler des WDR-"Bergwerks" eine virtuelle Welt erschaffen. In der kann man 1.200 Meter tief ins Bergwerk einfahren, einen Bergmann einen Tag lang begleiten, die Zeche erkunden, mit der Dieselkatze fahren oder selbst Kohle aus dem Berg hauen.

Publikum darf auch einen Preis vergeben

Truck vor dem Förderturm der Zeche Zollverein

Der VR-Truck vor dem Förderturm der Zeche Zollverein

Nominiert sind 28 Online-Angebote aus ganz Deutschland, etwa eine Multi-Media-Reportage des Nachrichtenmagazins Spiegel und ein Online-Beitrag der Süddeutschen Zeitung. Eine Jury aus Journalisten, Wissenschaftlern und Web-Designer entscheidet schließlich, wer die acht Preisträger sein werden. Außerdem gibt es einen Publikumspreis, für den Internetnutzer online abestimmen können. Am 19. Juni werden die Preise in der Kölner Flora verliehen.

Wichtigste deutsche Auszeichnung für Online-Angebote

Der Grimme-Online-Award ist eine nicht dotierte Auszeichnung für publizistische Qualität im Internet. Sie wird seit 2001 vom Grimme-Institut vergeben. Der Grimme-Online-Award ist so etwas wie der deutsche Oscar für Videos im Netz. Er gilt als der wichtigste deutsche Preis für hochwertige Online-Angebote.

Stand: 02.05.2019, 13:49