Selfie-Wellness made for Instagram

Selfie-Wellness made for Instagram

Von Max Burk

In Köln-Ehrenfeld hat ein Museum eröffnet, das keine Kunstwerke ausstellt - die Kunstwerke sind das Publikum selbst: Das Supercandy House dient allein als Kulisse für Fotos, die auf Instagram gepostet werden. WDR-Autor Max Burk war auf Selfie-Tour.

Supercandy Museum in Köln

Im Supercandy Museum suchen junge Instagrammerinnen das perfekte Foto: zum Beispiel im "Lakritzbad" mit 50.000 schwarzen Bällen.

Im Supercandy Museum suchen junge Instagrammerinnen das perfekte Foto: zum Beispiel im "Lakritzbad" mit 50.000 schwarzen Bällen.

Fast alles ist pink. Männer sieht man eher selten. Wenn, dann meistens hinter der Kamera.

Die "Supercandy Airline" mit den original (pinken) Flugzeugsesseln einer kolumbianischen Luftlinie und Blick auf Wolken aus Zuckerwatte - für viele das ideale Setting für Instagram-Bilder.

Ein Raum wird von den Besuchern selbst gestaltet. Buntstifte liegen zum Ausmalen bereit. Die meisten verewigen jedoch lieber ihren Usernamen bei Instagram.

Graziana allerdings sieht's auch etwas kritisch. Immerhin kostet der zweistündige Rundgang 29 Euro: "Es ist kunstvoll, aber eher im Sinne, dass ich mich in Kunst reinpose und dass es nur um Selbstdarstellung geht. Für den Rest der Welt ist das hier doch einfach nur lächerlich."

Diese Skulptur ist eine Nachbildung des barberinischen Fauns - eine Replik, die in Mailand stand, wurde beschädigt, als ein Mann daraufkletterte, um ein Selfie zu machen. Hier sind Selfies ausdrücklich erlaubt.

Ein Süßwarenkonzern und ein Fotohersteller sind die Sponsoren des Museums. Sie werben mit Sofortbildern und Eiscreme, alles gratis.

Vor den Fotoshootings kann sich in der "Beauty Station" geschminkt werden. Außerdem gibt es Umkleidekabinen.

Sandra (Mitte) ist Influencerin. Auf Instagram folgen ihr 34.500 Menschen. Sie hat rund 1.000 Bilder von sich und ihren Freundinnen gemacht. Die Anfahrt aus Bochum hat sich für sie gelohnt: "Hier sind so viele tolle Kulissen, da fällt man richtig in Pose." Am Ende gibt es Goodie-Bags.

Stand: 23.10.2018, 10:31 Uhr