Service Hörbuch – Was Nina wusste

Hörbuchcover: "Was Nina Wusste" von David Grossmann

Service Hörbuch – Was Nina wusste

Wer hat dieser Frau etwas angetan? Was tut diese Frau anderen an? "Was Nina wusste" von David Grossmann zeigt, wie sich tiefe Verletzungen über Generationen hinweg in der Familie weitervererben, vor allem wenn sie ungesagt bleiben.

Nina ist unfähig, Liebe und Nähe zu ertragen. Immer wieder verschwindet sie spurlos, lässt ihren Mann und ihre Tochter Gili im Ungewissen zurück. Gili, die Erzählerin, macht sich nach einem Suizidversuch auf, die Wurzeln ihres Leids freizulegen. Die reichen tief in die Vergangenheit der Großmutter, tief ins Tito-Regime in Jugoslawien.

David Grossmann spannt Bögen von den Gulags des kommunistischen Ostblocks bis ins heutige Israel, von der Verzweiflung eines allein gelassenen Kindes bis zur großen Liebe. Grossmann lässt dieser Geschichte viel Zeit und Raum. Sie wirkt zuweilen wie ein Fontane-Gesellschaftsroman des 19. Jahrhunderts, der nur zentimeterweise voranrückt. Handelt "Was Nina wusste" von Verrat oder von Treue? Diese Frage bleibt am Ende offen. Es lohnt sich, die weit über elf Stunden für das Hörbuch zu investieren. Auch deswegen, weil die Schauspielerinnen Julia Nachtmann und Maria Hartmann der Geschichte einfühlsam ihre Stimmen gegeben haben. Eine gute Wahl des Hörbuchverlags Hamburg.

Autorin: Wolfgang Meyer

Redaktion: Moritz Folk

Hörbuch

David Grossmann: Was Nina wusste, Ungekürzte Lesung mit Andreas Fröhlich, HörbuchHamburg, 689 Minuten, 25,00 EUro

Buchtipp

David Grossmann: Was Nina wusste, Hanser Verlag, 352 Seiten, 25,00 Euro

Service Hörbuch ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort jeden zweiten Montag zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Hörbuch – Was Nina wusste

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 05.10.2020 06:33 Min. Verfügbar bis 02.10.2021 WDR 5


Download

Weitere Themen