NRW-Theatertreffen: Herausragende Inszenierungen aus NRW

NRW-Theatertreffen: Herausragende Inszenierungen aus NRW

  • NRW-Theatertreffen in Münster gestartet
  • Zehn ausgewählte Stücke zu sehen
  • Preis wird verliehen

In Münster hat am Donnerstagabend (30.05.2019) das NRW-Theatertreffen begonnen. Bis zum 8. Juni sind insgesamt zehn Inszenierungen aus NRW zu sehen, die eine Fachjury aus 40 Produktionen ausgewählt hat.

Zum Festival gibt es unter dem Motto "Vorsicht, zerbrechlich!" zudem ein Rahmenprogramm aus Performances, Lesungen und Gesprächsveranstaltungen. Spielorte sind das Theater Münster und das Theater im Pumpenhaus.

Die herausragendste Inszenierung aus NRW

Aus den zehn Wettbewerbs-Stücken wird wiederum die herausragendste Inszenierung gekürt. Auch ein Ensemble sowie eine Darstellerin bzw. ein Darsteller erhalten eine Auszeichnung. Die Preise sind mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Zusätzlich wählen eine Jugendjury und das Publikum ihren Favoriten.

Zu sehen sind:

  • Der Theatermacher vom Schauspiel Dortmund
  • Im Herzen der Gewalt vom Theater Bielefeld
  • König Ubu #Am Königsweg vom Theater an der Ruhr/Mülheim
  • Extrem laut und unglaublich nah von der Burghofbühne Dinslaken
  • Schuld und Sühne vom Theater Oberhausen
  • Der zerbrochene Krug vom Düsseldorfer Schauspielhaus
  • Bilder von uns vom Schauspiel Wuppertal
  • Zur schönen Aussicht vom Schloßtheater Moers
  • Unterwerfung vom Schauspielhaus Bochum
  • Die Hamletmaschine vom Theater Krefeld und Mönchengladbach

Das Theatertreffen wird vom Land NRW mit 200.000 Euro unterstützt und findet seit 1983 mit Unterbrechungen statt.

Stand: 30.05.2019, 19:36