Volosi in Bielefeld

Volosi in Bielefeld

Mittwochskonzert live – 13.02.2013

Volosi in Bielefeld

Das polnische Quintett Vołosi: ungeheuer energetisch, zupackend, mitreißend, ein Feuer, das aus dem Funkenflug zwischen klassischer Virtuosität und hochgebirglerischem Tanzboden-Drive entsteht.

Als vor einigen Jahren der an der Szymanowski-Musikakdemie in Katowice ausgebildete Geiger Krzysztof Lasón für seine Hochzeitsfeier eine Tanzkapelle brauchte und neben seinem Cello spielenden Bruder Staszek auch ein paar Volksmusikanten aus den Bergen engagierte, war dies ungeahnt die Geburtsstunde eines ganz besonderen musikalischen Projekts.

„Vołosi“ bedeutet „Walachen“, bezeichnet also romanische Minderheiten in Südosteuropa, die, ähnlich wie bei den Roma, in den Augen der slawischen Mehrheitsbevölkerungen eine Aura von Andersartigkeit umgibt. Und ’anders’, obgleich auch irgendwie vertraut, ist die Musik des Ensembles um die Gebrüder Lasón – genährt vom kulturellen Treibgut des heutigen urbanen Polen ebenso wie vom Holz der polnisch-slowakisch-ukrainisch-ungarisch-rumänischen Karpatenwälder.

Im WDR 3 Konzert: Live aus der Rudolf-Oetker-Halle mit

Krzysztof Lasón – Geige
Zbigniew Michałek – Geige
Stanisław Lasón – Cello
Jan Kaczmarzyk – Bratsche, Dudelsack
Robert Waszut - Kontrabass

Mit Thomas Daun
Redaktion: Werner Fuhr

Stand: 20.02.2013, 15:17