Szene aus "Sister Act" bei den Freilichtspielen Tecklenburg

Musical "Sister Act" in Tecklenburg

Stand: 24.06.2022, 14:37 Uhr

Die Freilichtspiele präsentieren bis Mitte September die mitreißende Komödie um eine Sängerin, die sich vor Mördern in einem Kloster versteckt. Das Musical entstand nach dem Film mit Whoopi Goldberg.

Von Stefan Keim

Musical "Sister Act" in Tecklenburg

WDR 4 Ausgehen 27.06.2022 02:31 Min. Verfügbar bis 27.06.2023 WDR 4 Von Stefan Keim


Download

Deloris könnte ein Star sein. Doch ihr Manager und Liebhaber lässt sie zappeln. Ihm geht es um Macht, er ist ohnehin ein Gangster. Zufällig beobachtet Deloris, wie er einen seiner Untergebenen erschießt. Sie flieht zur Polizei, stellt sich als Zeugin zur Verfügung. Um sie in Sicherheit zu bringen, versteckt Officer Eddie Fritzinger Deloris in einem Kloster. Die bodenständige Nachtclubsängerin und die Mutter Oberin prallen gleich heftig aufeinander. Doch Deloris bekommt eine Aufgabe: den schrecklich schief singenden Nonnenchor soll sie in Schwung bringen. Das tut sie. Nur etwas anders, als es der Mutter Oberin gefällt.

Der Film "Sister Act" mit Whoopi Goldberg war Anfang der 90er Jahre ein Riesenerfolg. Daraus entstand ein mitreißendes Musical über Nonnen, die lernen, ihren eigenen Weg zu gehen. Und über eine Sängerin, die nicht mehr von Millionen träumt, sondern echte Freundschaft findet. Werner Bauer hat das Stück mit seinen vielen Schauplätzen großartig auf die Freilichtbühne in Tecklenburg gebracht. Die Kulissen werden umgedreht, sind auf der einen Seite Nachtclub, befinden sich auf der andren Seite Klostermauern. Ein Auto spielt mit, es gibt eine Menge überraschender Effekte.

Szene aus "Sister Act" bei den Freilichtspielen Tecklenburg

Im Zentrum der Aufführung steht das überwältigende Ensemble. Peti van der Velde ist mit riesiger Soulstimme und temperamentvoller Spielfreude eine überwältigende Deloris. Masha Karell setzt als Mutter Oberin grimmigen Humor und ernsthafte Gewissenskämpfe dagegen. Und Katia Bischoff überragt als junge Schwester Mary Robert, die eine ungeahnte Form der Erleuchtung erlebt. Nie wird der christliche Glauben veräppelt, im Gegenteil. Mit herrlichen Gags, viel Gefühl und tollen Songs zeigt "Sister Act" Wege zur Menschlichkeit. Die Stimmung in Tecklenburg, wo nach zwei Jahren Pause endlich wieder Festspiele stattfinden, war schon am Anfang der Premiere grandios. Das steigerte sich noch. Schon weit vor dem Ende des Stücks stand das gesamte Publikum, klatschte und jubelte mit dem Ensemble. Besser geht's nicht.

Termine


26 Vorstellungen bis zum 11.09.2022

Adresse

Freilichtspiele Tecklenburg e. V.
Schlossstr. 7
49545 Tecklenburg

Telefon: (05482) 220 / 227
Telefax: (05482) 1269

info@buehne-te.com