Zeigen, was es nicht gibt. Tony Cragg in Wuppertal

Zeigen, was es nicht gibt. Tony Cragg in Wuppertal

Von Thomas Köster

Es gibt schon zu viel Müll auf der Welt: vor allem ästhetisch. Der in Wuppertal lebende Bildhauer Tony Cragg will den schlechten Farben und faden Formen in unserem Alltag deshalb Neues, nie Gesehenes entgegenstellen. In seinem Skulpturenpark Waldfrieden zeigt er  jetzt spektakuläre neue Arbeiten.

Zwei Skulpturen auf einer Wiese

... wenn man den Ausstellungspavillion verlässt und einfach einmal durch das herrlich idyllische Anwesen des Skulpturenparks mit seinen Kastanien, Linden, Robinien, Ahorn, Lärchen, Eichen und Buchen schlendert.

... wenn man den Ausstellungspavillion verlässt und einfach einmal durch das herrlich idyllische Anwesen des Skulpturenparks mit seinen Kastanien, Linden, Robinien, Ahorn, Lärchen, Eichen und Buchen schlendert.

Stand: 08.02.2019, 14:38 Uhr