Bunk und Schulze in der Kunsthalle Bielefeld

Bunk und Schulze in der Kunsthalle Bielefeld

In den siebziger Jahren war figurative Malerei out. Zwei Künstler haben sich in dieser Zeit trotzdem genau diesem Kunstgenre gewidmet: Holger Bunk und Andreas Schulze. Beide sind nun in einer Doppelausstellung zu sehen.

Ballermann, 1979

Holger Bunk gehört einer Generation von Malern an, die in Zeiten, als Abstraktion und konzeptuelle Kunst den Markt beherrschten, die figurative Malerei provokativ wieder hervorholte. Dieses Bild heißt "Ballermann" - so wie die gesamte Ausstellung, die sich dem 1954 in Essen geborenen Künstler widmet.

Holger Bunk gehört einer Generation von Malern an, die in Zeiten, als Abstraktion und konzeptuelle Kunst den Markt beherrschten, die figurative Malerei provokativ wieder hervorholte. Dieses Bild heißt "Ballermann" - so wie die gesamte Ausstellung, die sich dem 1954 in Essen geborenen Künstler widmet.

Im Zentrum der Malerei Holger Bunks steht die menschliche Figur im Raum. Seine Protagonisten agieren oft wie auf einer Bühne.

Bunk, der an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldort studiert hat, ist oftmals selbst auf seinen Bildern vorzufinden. Manchmal ist es jedoch auch nur eine Hand, die in das Gemälde hinein ragt.

"An Aus Laut Leise" heißt die Schau, die zeitgleich die Werke von Andreas Schulze zeigt. Zu Beginn der achtziger Jahre bewegte Schulze sich im Umkreis der "Mülheimer Freiheit", einer Kölner Künstlergruppe.

Schulze rückt in seinen plakativen Bildern häufig Alltagsgegenstände in den Mittelpunkt. Hier ist es eine Designerküche.

Der in Köln lebende Künstler setzte sich in den achtziger Jahren auf ironische Weise mit den Heroen des Minimalismus auseinander - so mit Donald Judd. Der US-amerikanische Künstler war dafür bekannt, einfache Boxen in Räumen aufzustellen. Die Judd’schen Boxen hat Schulze auf Leinwand gebannt und mit einem eigenen Accessoire - seiner Brille - kombiniert. Die Ausstellungen zu Schulze und Bunk sind bis zum 3. Juni in Bielefeld zu sehen.

Stand: 29.03.2018, 10:51 Uhr