"Süßkram"-Ausstellung im Neusser Clemens-Sels-Museum

Blick in die Ausstellung "Süßkram. Naschen in Neuss"

"Süßkram"-Ausstellung im Neusser Clemens-Sels-Museum

Von Stefan Keim

Am Niederrhein gab es eine riesige Süßwarenindustrie. Und Neuss war ihr Zentrum. Von Schokolade, Bonbons und Konfekt erzählt die Ausstellung "Süßkram – Naschen in Neuss" im Clemens-Sels-Museum.

"Süßkram"-Ausstellung im Neusser Clemens-Sels-Museum

WDR 4 Gut zu wissen 29.08.2019 02:53 Min. Verfügbar bis 28.08.2020 WDR 4

Download

Blick in die Ausstellung "Süßkram. Naschen in Neuss"

Die Römer sind an allem schuld. Denn vor ihnen gab es keinen Obstanbau am Niederrhein. Erst die genusssüchtigen Besatzer aus dem Süden brachten Äpfel und Trauben mit. Die Früchte dienten nicht nur dem direkten Genuss. Mit ihnen lassen sich auch andere Speisen süßen. Die Niederrheiner kamen auf den Geschmack. Das Ergebnis ist nun die Ausstellung "Süßkram – Naschen in Neuss" im Clemens-Sels-Museum.

Natürlich lagen noch einige Ereignisse dazwischen. Im Mittelalter war Zucker ein Statussymbol, absoluter Luxus. Er wurde auf beschwerlichen Wegen von Kaufleuten aus dem Orientiert importiert. So war es eine Demonstration der Macht, als im Jahr 1585 zur Hochzeit der Markgräfin Jacobe von Baden mit dem Jungherzog Johann Wilhelm von Jülich-Kleve-Berg ein riesiges Bankett aus Zucker enthüllt wurde.

Auf einer langen Tafel standen über hundert, aus Zucker gestaltete Objekte. Die Schlossanlage, Menschen, Tiere, Bäume, Geschirr und vieles mehr. Den Kaloriengehalt mag man nicht einmal schätzen, aber dieses Kunstwerk war nicht zum Essen bestimmt. Heute steht eine Nachbildung in der Ausstellung und ist immer noch eine Schau. Obwohl inzwischen Süßigkeiten für alle leicht erreichbar sind. Viel zu erreichbar, wenn man an die Naschereien in Kinderhöhe an den Supermarktkassen denkt.

Die Heimat der Zuckerrübe

Der Niederrhein wurde zu einem Hauptanbauort für Zuckerrüben. So entstanden viele Firmen, die daraus Bonbons, Schokolade und Konfekt herstellten. Berühmt war vor einiger Zeit noch die "Goldnuss-Schokolade" mit durchsichtiger Rückseite. Damit man zählen konnte, ob auch wirklich – so der Aufdruck – "garantiert 27 ganze Haselnüsse" drin waren.

Blick in die Ausstellung "Süßkram. Naschen in Neuss"

Eine Ausstellung, bei dem einem das Wasser im Munde zusammen läuft. Man sollte sie dringend mit dem Besuch in einer Konditorei oder Eisdiele verbinden.

Termine

Bis zum 13 Oktober 2019:
Mittwoch bis Sonntag
10 bis 17 Uhr

Adresse

Clemens-Sels-Museum,
Am Obertor,
41460 Neuss

Stand: 29.08.2019, 10:35