Ausstellung bringt Teile Zyperns näher zusammen

Ein Mann betrachtet ein Gemälde während der Ausstellung im Palace Hotel in der zyprischen UN-Pufferzohne.

Ausstellung bringt Teile Zyperns näher zusammen

Verschollen geglaubte Kunstwerke werden für die beiden Teile Zyperns zum Zeichen der Annäherung.

Die Werke hatten seit der Teilung der Mittelmeerinsel 1974 im Keller eines Kulturzentrums im türkischen Norden gelagert, während der griechische Süden sie für verschollen oder gestohlen hielt. Dazu gehört auch ein Gemälde des Künstlers George P. Georghiou, das als eins der bedeutendsten Kunstwerke Zyperns gilt. Jetzt werden die Arbeiten in einem stillgelegten Hotel in der Pufferzone zwischen den beiden Inselteilen ausgestellt. Zur Ausstellungeröffnung waren der Präsident der griechischen Republik Zypern und das Oberhaupt des Nordens angereist.

Stand: 04.02.2020, 14:29