Zentralrat Deutscher Sinti und Roma sieht Geschichtsklitterung

Logo des Zentralrat Deutscher Sinti und Roma.

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma sieht Geschichtsklitterung

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma warnt vor einem neuen Nationalismus in Europa.

Der Vorsitzende Romani Rose beobachtet Geschichtsklitterung in Ländern wie Polen oder Ungarn. Das sagte er im Interview mit der Neuen Westfälischen vor dem Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma am Sonntag (02.08.2020). Rose kritisierte auch die AfD. Die Partei versuche völkisches Gedankengut in Deutschland hoffähig zu machen. Rose sagte wörtlich: "Diese Partei jongliert mit Geschichte und Sprache". Historisches Gedenken sei keine Übertragung von Schuld, sondern eine Verpflichtung, sich gegen Antisemitismus, Rassismus und die Diskriminierung von Sinti und Roma zu stellen.

Stand: 31.07.2020, 12:41