Zentralrat mahnt bei "Ampel" "gesellschaftlichen Klimawandel" an

Josef Schuster

Zentralrat mahnt bei "Ampel" "gesellschaftlichen Klimawandel" an

Der Zentralrat der Juden hat den Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP vorwiegend positiv bewertet.

Der Ratsvorsitzende Josef Schuster sagte, in den kommenden Jahren dürfe "über den ökologischen Klimaschutz der notwendige gesellschaftliche Klimawandel nicht vergessen werden". Der Zentralrat begrüßte den ausdrücklichen Willen der Ampel-Parteien, "das weitere Auseinanderdriften der Gesellschaft zu stoppen und das Vertrauen in die Demokratie zu stärken".

Eine "erfolgreiche Bekämpfung von Rechtsextremismus und Antisemitismus" seien für die Zukunft Deutschlands von entscheidender Bedeutung, so Schuster. Ebenso nehme "die Weiterentwicklung der Erinnerungskultur, die Fürsorge für Schoa-Überlebende und die Förderung der Holocaust-Education" einen gebührenden Raum in dem Vertrag ein.

Stand: 25.11.2021, 14:46