Werberat spricht sechs Rügen aus

Ein Plakat gegen sexistische Werbung steht am 04.07.2017 in Bremen auf dem Marktplatz im Hintergrund das Rathaus (r) und die Handelskammer.

Werberat spricht sechs Rügen aus

Der Deutsche Werberat hat sechs Rügen wegen sexistischer Werbung ausgesprochen.

Vor allem kleinere Handwerks- oder Dienstleistungsbetriebe wurden beanstandet. Bei drei der sechs Rügen handele es sich um frauenherabwürdigende Motive auf Fahrzeugen, die anderen drei beziehen sich auf sexistische Motive auf einem Plakat, in einer Anzeige und einer App-Werbung.

Oft zeigten sich eher kleinere Handwerks- oder Dienstleistungsbetriebe uneinsichtig und änderten oder stoppten diese Werbung nicht. Die überwiegende Mehrheit der Werbetreibenden hingegen folge dem Votum der Selbstkontrolleinrichtung, hieß es weiter.

Stand: 27.09.2021, 12:30