Philipp Weiss erhält Ponto-Preis für Debütroman

Philipp Weiss erhält Ponto-Preis für Debütroman

Der Österreicher Philipp Weiss erhält den mit 15.000 Euro dotierten Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung.

Der 36-Jährige erhält die Auszeichnung für seinen Debütroman "Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen". Die Jury bezeichnete den fünfteiligen Romanzyklus über Aufbruch, Verlust und Verwandlung als "literarisches Wagnis". Der Leser werde "mit einem beeindruckenden Reichtum an Sprache, Fantasie und Wissen belohnt". Der Roman integriert fünf Textgattungen, vom Tagebuch bis zur Graphic Novel. Philipp Weiss war zwischenzeitlich Hausautor am Schauspielhaus Wien. Der Preis der Jürgen Ponto-Stiftung wird ihm am 5. Dezember in Frankfurt am Main verliehen.

Stand: 12.07.2018, 14:41