Mit der VR-Brille in die Steinzeit

Junge Frau mit Virtual Reality Brille im Großsteingrab Sloopstene.

Mit der VR-Brille in die Steinzeit

Mit Hilfe einer 3D-Animation macht der Landschaftsverband Westfalen-Lippe eine Jahrtausende alte Grabanlage visuell erlebbar.

Archäologen des Verbandes haben zusammen mit der Hochschule Bremen aus Millionen von Daten eine 3D-Animation der Großen Sloopsteene erstellt. Diese kann vor Ort mit einer Virtual-Reality-Brille oder auf dem eigenen Smartphone betrachtet werden, alternativ über die Homepage des Landschaftsverbandes.

Die 5.500 Jahre alten Sloopsteene bei Lotte-Wersten im Kreis Steinfurt sind eine Ansammlung von riesigen Findlingen. Die bis zu 12 Tonnen schweren Steine liegen in einem Waldgebiet und sind auf den ersten Blick nicht als steinzeitliche Grabanlage erkennbar. Die Animation soll auf einem neuen Weg für Archäologie interessieren.

Stand: 02.07.2019, 17:41