Kulturresidenz Villa Massimo mit neuer Jury

Außenansicht der Villa Massimo in Rom

Kulturresidenz Villa Massimo mit neuer Jury

Die Villa Massimo in Rom hat eine neue Jury.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters ernannte 14 Sachverständige in den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Musik und Literatur. Neue Jury-Mitglieder von 2022 bis 2024 sind unter anderen der Autor und Literaturkritiker Ijoma Mangold, die Künstlerin und Kunstprofessorin Karin Sander sowie der Komponist Gordon Kampe.

Aufgabe der Jury ist es, qualifizierte Stipendiaten für die deutschen Kulturresidenzen im Ausland auszuwählen. Dazu zählen die Villa Massimo in Rom, die Casa Baldi in Olevano Romano, der Pallazzo Barbarigo des Deutschen Studienzentrums in Venedig und die Cite Internationale des Arts in Paris. In der Villa Massimo werden seit dem Gründungsjahr 1913 Kunstschaffende mit einem Stipendium untergebracht.

Stand: 14.10.2021, 13:55