Veranstaltungswirtschaft kritisiert Koalitionsvertrag

Gesetzesänderung zur Duldung

Veranstaltungswirtschaft kritisiert Koalitionsvertrag

Das Forum Veranstaltungswirtschaft findet sich in Teilen im Koalitionsvertrag der Ampelparteien nicht ausreichend berücksichtigt.

Die Allianz aus sechs Verbänden sieht zwar positive Aspekte für Kultur- und Sportveranstalter. Auch das geplante Ermöglichen von flexiblen Arbeitsmodellen sei gut. Aber ein zentraler Bereich, der Kongresse, Tagungen, Ausstellungen und Messen veranstaltet, finde keine Erwähnung. Für die Branche sei etwa eine Verlängerung der Überbrückungshilfe 3 existenziell. Die Hilfe läuft Ende Juni kommenden Jahres (2022) aus.

Stand: 29.11.2021, 10:38