Veranstaltungsbranche fordert festes Datum für Öffnung

Symbolbild: Schild mit der Aufschrift "open"

Veranstaltungsbranche fordert festes Datum für Öffnung

Die Veranstaltungsbranche in Deutschland will ein Recht auf Öffnung ab dem 21. September.

In einem offenen Brief erinnern die Veranstaltenden die Bundeskanzlerin an ihr Versprechen, bis zum 21.9. allen Bürgern und Bürgerinnen ein Impfangebot zu machen. Daraus folgert die Branche, dass ab dann auch Veranstaltungen in vollem Umfang wieder möglich sein müssten. Wer bis dahin noch nicht geimpft sei, könnte dem Vorschlag zufolge durch einen negativen Coronatest Zutritt erhalten. Ohne eine feste Zusage für den Neustart von Veranstaltungen sind dem Brief zufolge zehntausende Unternehmen und Millionen von Jobs in akuter Gefahr.

Stand: 13.04.2021, 16:30