USA und Israel verlassen Unesco

US-Präsident Donald im Handschlag mit dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu

USA und Israel verlassen Unesco

Die USA und Israel haben zum Jahreswechsel die Unesco offiziell verlassen.

Beide Staaten hatten diesen Schritt schon Ende 2017 angekündigt. Hintergrund ist der Streit über die Haltung der Unesco im Nahostkonflikt. Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur hatte immer wieder die israelische Besetzung Ost-Jerusalems kritisiert. Außerdem hatte die Unesco Kulturstätten als palästinensisches Kulturerbe anerkannt, die nach Auffassung der israelischen Regierung jüdisches Kulturerbe sind.

Stand: 01.01.2019, 17:55