Bundesverfassungsgericht bestätigt Kopftuchverbot

Eine junge Frau mit Kopftuch geht am Behördenschild mit der Aufschrift "Bundesarbeitsgericht" vorbei

Bundesverfassungsgericht bestätigt Kopftuchverbot

Das Bundesverfassungsgericht hat ein Kopftuchverbot für Richterinnen und Rechts-Referendarinnen im Gerichtssaal bestätigt.

Gegen das Verbot hatte eine Deutsch-Marokkanerin Verfassungsbeschwerde eingelegt. Laut dem Urteil des Karlsruher Gerichts schränkt das Verbot zwar die Religionsfreiheit und das Persönlichkeitsrecht der angehenden Juristin ein. Das sei angesichts der weltanschaulich-religiösen Neutralitätspflicht des Staates und der Funktionsfähigkeit aber gerechtfertigt. Die Verfassungsrichter und -richterinnen haben aber klar gemacht, dass jedes Bundesland seine eigenen Regeln dazu treffen kann.

Stand: 27.02.2020, 11:54