Urbane Künste Ruhr thematisiert Corona-Pandemie

Urbane Künste Ruhr - Post von gestern

Urbane Künste Ruhr thematisiert Corona-Pandemie

In mehreren Städten im Ruhrgebiet sind in den kommenden drei Wochen Kunstwerke des Künstlers Christoph Schäfer zu sehen, die sich mit dem veränderten Leben während der Corona-Krise auseinandersetzen.

Die Kunstveranstalter von Urbane Künste Ruhr zeigen die Reihe "Post von gestern" auf großen Werbeflächen. In Duisburg und Essen hängen die Plakate schon, in Bochum und Dortmund werden sie am Dienstag (11.08.2020) aufgehängt. Schäfer thematisiert in seinen Zeichnungen die Bedeutung des öffentlichen Raumes während der Pandemie. Ziel ist es laut den Veranstaltern, die Menschen auf dem Weg zur Arbeit oder beim Warten auf die Bahn daran zu erinnern, wie fragil die Normalität eigentlich ist.

Stand: 09.08.2020, 16:28