Belgischer Straßenkarneval kein Weltkulturerbe mehr

Karnevalszug in Aalst, Belgien.

Belgischer Straßenkarneval kein Weltkulturerbe mehr

Der traditionsreiche Straßenkarneval in der belgischen Stadt Aalst ist von der Unesco aufgrund von Antisemitismusvorwürfen von der Liste für Immaterielles Kulturerbe gestrichen worden.

Wie das zuständige Gremium mitteilte, seien die wiederkehrenden rassistischen und judenfeindlichen Darstellungen nicht vereinbar mit den Grundwerten der Unesco. Der Aalster Karneval war seit 2010 auf der Liste des Immateriellen Kulturerbes. Der Konflikt zwischen der Unesco und der Stadt Aalst läuft bereits seit Anfang des Jahres. Anfang dieses Monats hatte der Bürgermeister angeboten, freiwillig auf einen Platz auf der Liste zu verzichten. Es ist das erste Mal, dass die Unesco eine kulturelle Tradition wieder von ihrer Liste entfernt.

Stand: 13.12.2019, 19:25