Sandra Richter, Leiterin des Marbacher Literaturarchivs, blickt Museum des Archivs

Literatur-Archiv-Leiterin: Krieg verändert das Erzählen

Stand: 11.08.2022, 15:37 Uhr

Der Ukraine-Krieg und seine Folgen werden die Literatur verändern - davon geht die Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, Sandra Richter, aus.

Die Literatur sei durch diesen Angriffskrieg vor eine völlig neue Situation gestellt, sagte Richter in einem Interview mit der Katholischen Nachrichten-Agentur, KNA. Die Literaturwissenschaftlerin erwartet einen schärferen Blick für das postsowjetische und das gemeinsame europäische Erbe bei denjenigen, die über Osteuropa schreiben. Ihrer Meinung nach prägen zur Zeit verstärkt kriegsbedingte moralische Fragen das Schreiben. So bildeten sich unter den Schriftstellern neue Gruppen, die sich entweder für sofortigen Frieden oder aber für Waffenlieferungen einsetzten.