Uffizien-Direktor will sakrale Kunst zurückgeben

Eike Schmidt, deutscher Direktor der Uffizien-Galerie

Uffizien-Direktor will sakrale Kunst zurückgeben

Der Direktor der Uffizien in Florenz, Eike Schmidt, fordert eine Rückgabe sakraler Kunstwerke an die Kirchen.

In zahlreichen staatlichen Museen befänden sich Altarbilder und Gemälde, die ursprünglich für geistliche Räume geschaffen worden seien. Gegenüber der italienischen Tageszeitung "La Nazione" sagte Schmidt, die Werke würden die kirchlichen Orte aufwerten. Es gehe um Werke aus Museumsdepots, die eigentlich der Kirche gehören.

Der italienische Kunstkritiker und frühere Kulturstaatsminister Vittorio Sgarbi unterstützt den Vorschlag. Er werde bei Kulturminister Dario Franceschini dafür werben, den Vorschlag im italienischen Parlament zu diskutieren.

Stand: 29.05.2020, 16:08