Twitter sperrt iranische Staatsmedien

Ein Mann liest eine Twitter Nachricht, im Hintergrund ist das Twitter Logo zu sehen

Twitter sperrt iranische Staatsmedien

Der Kurznachrichrichtendienst Twitter blockiert die Profile mehrerer iranischer Staatsmedien.

Zur Begründung teilte der US-Konzern mit, Anhänger der Bahai-Religion seien aus dem Iran per Twitter gezielt und koordiniert belästigt worden. Die iranischen Medien dagegen berichten, die Twitter-Blockade sei eine Reaktion auf die Beschlagnahme eines britischen Tankers durch die iranischen Revolutionsgarden. Twitter ist im Iran für private Nutzer offiziell verboten - staatliche Stellen allerdings nutzen den Kurznachrichtendienst.

Stand: 21.07.2019, 15:07