Tschechischer Präsident verweigert Nationalgalerie-Chef Professur

Der Direktor der Nationalgalerie in Prag, Jiri Fajt

Tschechischer Präsident verweigert Nationalgalerie-Chef Professur

In Prag gibt es Streit um die Besetzung einer Professur an der Karls-Universität.

Der tschechische Präsident Milos Zeman weigert sich, den Chef der Prager Nationalgalerie, Jiri Fajt, zum Professor für Kunstgeschichte zu ernennen. Die Universität kündigte an, gegen das Staatsoberhaupt wegen der Missachtung der akademischen Freiheit zu klagen. Der Kunsthistoriker Jiri Fajt hat sich sowohl an der Technischen Universität Berlin als auch ein zweites Mal an der Karls-Universität habilitiert. Er ist seit mehr als vier Jahren Direktor der tschechischen Nationalgalerie. Bereits im vorigen Jahr hatte ein Gericht in Prag in einem anderen Verfahren gegen den Präsidenten entschieden. Er hatte sich geweigert, den Physikers Ivan Ostadal zum Professor zu ernennen. Als Grund nannte er angebliche Unregelmäßigkeiten im Berufungsverfahren.

Stand: 11.02.2019, 16:59